Verzögerung

"Avatar"-Fortsetzung erst Ende 2017

Die Fortsetzung des Blockbusters "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009) verzögert sich. US-Regisseur James Cameron sagte am Mittwoch, dass das Schreiben der drei geplanten Sequels des 3D-Fantasy-Spektakels eine so komplexe Aufgabe sei, dass der erste Film erst mit einem Jahr Verzögerung Ende 2017 veröffentlicht wird, berichten Hollywood-Medien unter Berufung auf ein AP-Interview mit Cameron.

Aufwändiger Schreibprozess
Cameron wollte ursprünglich bereits ab 2014 alle Filme in einem Zug abdrehen. Ab Dezember 2016 sollten die "Avatar"-Folgen jeweils mit einem Jahr Abstand ins Kino kommen. Der Schreibprozess habe sich aber als "sehr aufwändig" herausgestellt und das Zieldatum sei wohl zu ehrgeizig gewesen, sagte Cameron. "Im Gegensatz zu einem eigenständigen Film kommt bei einer Geschichte über drei Filme eine zusätzliche Komplexitätsebene dazu", sagte Cameron in Wellington (Neuseeland), wo die gesamten Dreharbeiten erfolgen sollen.

"Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009) war der bisher erfolgreichste Film der Kinogeschichte und spielte weltweit rund 2,8 Milliarden US-Dollar (etwa 2,1 Milliarden Euro) ein. Er wurde mit drei Oscars und zwei Golden Globes ausgezeichnet. Der Film erzählt vom Kampf zwischen Menschen und den blauen Bewohnern des Planeten "Pandora". In der Fortsetzung sollen u.a. Sigourney Weaver, Sam Worthington und Zoe Saldana zu sehen sein, die schon im ersten Film mitgewirkt haben.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum