Malaysia verbietet Fifty Shades of Grey

Pornografie-Vorwurf

Malaysia verbietet Fifty Shades of Grey

Malaysia hat den mit Spannung erwarteten Kinostart des Erotik-Thrillers "Fifty Shades of Grey" verboten. Der Film sei pornografisch, zitierte die Zeitung "The Star" die örtliche Zensurbehörde am Mittwoch. Die Beamten bezeichneten Szenen, in denen die Hauptdarstellerin gefesselt und ausgepeitscht werde, als sadistisch. Der Film sollte in der kommenden Woche in die Kinos kommen.

In "Fifty Shades of Grey" geht es um Sex-Spiele in der Beziehung eines reichen Geschäftsmanns mit einer jungen Studentin. Der Film, der am 12. Februar in den österreichischen Kinos anläuft, basiert auf dem Erotikbestseller der britischen Autorin E.L. James.

Video zum Thema Erste Szene von Fifty Shades of Grey

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum