Pamela Anderson

Einfach enttäuscht?

Anderson: "Baywatch"-Remake wird "beschissen"

"Niemand will Remakes", ätzt sie. Gekränkt, weil sie nicht gefragt wurde?

Spricht da etwa nur die Enttäuschung aus ihr oder ist Pamela Anderson wirklich kein großer Fan von Remakes? Dass "Baywatch" nun bald auf der großen Leinwand wieder auferstehen soll, gefällt der ehemaligen Strandnixe nämlich gar nicht. "Niemand will diese Remakes", ätzt sie gegen den "Baywatch"-Film , der mit Dwayne 'The Rock' Johnson und Zac Efron realisiert werden soll. Pam wurde angeblich nicht einmal gefragt, ob sie auch Lust hätte, wieder mit dabei zu sein.

Nicht begeistert
Laut TMZ soll die Blondine gemeint haben, die Neuauflage der 90er-Jahre Kultserie würde ganz bestimmt "beschissen" werden, denn die Thematik könne "auf der großen Leinwand 2015 nicht funktionieren". Die 1990er seien einfach eine "einfachere und süßere Zeit" gewesen. Von 1992 bis 1998 spielte Pamela Anderson die Rolle der heißen Bademeisterin C.J. Parker, mit der sie ihren Durchbruch als Schauspielerin feierte.

Das Remake von "Baywatch" soll den Fokus mehr auf die Action als auf heiße Frauen im Badeanzug legen. "Ich denke nicht, dass es wird wie das alte 'Baywatch'. Wir werden es neu erfinden", verriet Zac Efron bereits über den Film. Damit ist Pam ganz bestimmt nicht einverstanden. Aber sie ist ja ohnehin nicht mit von der Partie.