Arnie: Vom Governator zum Terminator

Comeback

Arnie: Vom Governator zum Terminator

"Steirische Eiche" Arnold Schwarzenegger will wieder Blockbuster drehen.

Er ist "baaack": Ex-Governator Arnold Schwarzenegger sichtet Angebote für ein Comeback als Filmheld. 15 Offerte seien eingetrudelt, seit er im Vormonat seine Agenten anwies, wieder lukrative Filmrollen zu prüfen, verriet er bei einem Bodybuildertreffen. Unter den Angeboten befinden sich Fortsetzungen seiner Kultfilme The Terminator (Arnie spielte in den Teilen I – III), Running Man (1987, nach einer Novelle von Stephen King) und Predator (1987, SciFi-Thriller).

Details
Das seien "die offensichtlichen Angebote", kommentierte Arnie. Unter dem Stoß an Filmideen befinden sich aber auch neue Drehbücher, darunter ein Heldencharakter aus einem Comic-Buch, den der Austro-Amerikaner mit seinen neuen Hollywood -Ambitionen verkörpern könnte. Details wolle er bis April verraten.

Kassenmagnet
Arnie war im Jänner nach sieben Jahren als Kalifornien-Gouverneur mit einer eher ernüchternden Bilanz aus dem Amt geschieden. Zuletzt hielt er bezahlte Reden über Politik und Klimaschutz. Branchen-Insider sind geteilter Meinung, ob Arnie, der einst als erster Filmstar 20 Millionen Dollar pro Rolle kassierte, wieder zum Kino-Kassenmagneten werden kann – vor allem als Actionheld mit bereits 63 Jahren am Buckel.

Heiß begehrt
Immerhin: Arnies um ein Jahr älterer Kollege Sylvester Stallone triumphierte im Vorjahr mit dem Action-Inferno The Expandables (weltweite Einnahmen: 274 Mio. Dollar). Schwarzenegger tauchte in einer kurzen Gastrolle auf, in Teil zwei könnte er prominenter auftreten. Die Flut von Angeboten belegt jedoch, dass Arnie in Hollywood weiter heiß begehrt ist.