Austro-Film holt Preis in Shanghai

"Hannas schlafende Hunde"

Austro-Film holt Preis in Shanghai

Andreas Gruber erhielt den Drehbuchpreis bei Shanghai Film Festival.

"Hannas schlafende Hunde" des oberösterreichischen Regisseurs Andreas Gruber ist unter den Gewinnern des 19. Shanghai International Film Festivals. Die deutsch-österreichische Koproduktion erhielt am Sonntagabend (Ortszeit) den Preis für das beste Drehbuch. Das auf dem Roman von Elisabeth Escher basierende Drama erzählt von der auch nach Kriegsende vorherrschenden NS-Ideologie in Wels 1967.

Stargäste

Beim Shanghai Film Festival, Chinas einzigem A-Festival, waren seit 11. Juni rund 600 Filme zu sehen und Stars wie Bradley Cooper, Ian McKellen und Jackie Chan zu Gast. In der Wettbewerbsjury saßen laut "Austrianfilm" u.a. Emir Kusturica und Atom Egoyan. Ausgezeichnet wurden weiters u.a. die chinesische Independent-Produktion "De Lan", der Martial-Arts-Film "Ip Man 3" sowie der schweizerisch-deutsch-schwedische Animationsfilm "Molly Monster".