Austro-Hype 
rettet ›Spectre‹

Bond im Kino

Austro-Hype 
rettet ›Spectre‹

Wir sind Bond. Waltz und Österreichszenen bringen besten Start aller Zeiten.

20 Minuten voll cooler Action-Szenen in Bad Aussee, Obertilliach und Sölden. Und natürlich unser Oscar-Held Christoph Waltz (59) als sadistischer Oberschurke Franz Oberhauser. Das neue 007-Abenteuer Spectre gilt zu Recht als Austro-Bond. Kein Wunder also, dass an den ersten vier Tagen schon über 230.000 heimische Cineasten dafür die Kinos stürmten.

In USA hinter „Skyfall“. Damit „retten“ die Österreicher den neuen Bond, denn nach dem Startwochenende konnte Spectre nur bei uns und in der Bond-Heimat England (29 Millionen Euro Umsatz in vier Tagen) den Erfolg von Vorgänger Skyfall übertrumpfen.

Spectre führt zwar auch in den USA (65 Millionen Euro) und Deutschland (1,9 Millionen Kinobesucher) locker die Kino-Charts an, liegt dort aber knapp hinter Skyfall.