„Barbara“:

DDR-Drama

„Barbara“: Eine Frau will in den Westen

Fesselndes DDR-Drama mit Nina Hoss als Ärztin, die in den Westen will.

Die DDR im Jahr 1980. Die Ärztin Barbara (cool und geheimnisvoll: Salzburgs Ex-Buhlschaft Nina Hoss) stellt einen Ausreiseantrag, doch das kommt beim Staat nicht wirklich gut an.

Statt im Westen findet sie sich strafversetzt in einem Provinzspital wieder, wo obendrein die Stasi ihre Schritte überwacht. Barbara denkt, unterstützt von ihrem West-Freund Jörg (Mark Waschke), an Flucht.

Autor/Regisseur Christian Petzold gewann für das packende Zeitgeschichte-Drama den Silbernen Bär der Berlinale. Der Film gewährt analytische und aufregende Einblicke in die längst versunkene Welt des deutschen Arbeiterstaats. Und er rückt auch westliche Überheblichkeit ins Bild. Sehenswert!

Diashow: Die Top Kino Filme 2011

Ungeschlagen auf der Nummer eins mit 6,4 Millionen Besuchern ist der Zauberschüler der König der Kino-Charts 2011.

Johnny Depp lockte mit dem vierten Teil der Piraten-Reihe 4,39 Millionen Fans an.

Til Schweiger unt Töchterchen Emma lockten 4,35 Millionen Kinofans an.

Auch Top mit 4,08 Millionen Zusehern ist Hangover 2.

Bella und ihr Edward lockten rund 2,75 Millonen Vampir-Fans an.


Die blauen Wesen lockten 2,69 Millionen Schlümpfe-Anhänger in die Kinos.

Der Actionfilm zog 2,57 Millionen Fans in die Kinos.

The stotternde König lockte 2,4 Millionen Kino-Fans an.

Der Streifen lockte 1,93 Millionen Leute ins Kino.

Lesen Sie auch