Festival-Kick-off royal mit Diane Kruger

62. Berlinale

Festival-Kick-off royal mit Diane Kruger

Zum Auftakt kehrt Diane Kruger als Königin Marie Antoinette in Heimat zurück.

Seit gestern ist ganz Deutschland wieder im Film und im Bärenjagd-Fieber. Mit der Weltpremiere des französischen Revolutionsdramas "Leb wohl, meine Königin!" ist am 9.2 die 62. Berlinale eröffnet worden. Zum Auftakt des größten Publikumsfestivals der Welt kehrte eine deutsche Schauspielerin in ihre Heimat zurück, die es nach Hollywood geschafft hat und auch in Frankreich eine feste Größe ist: Die 35-jährige Diane Kruger ("Inglourious Basterds", "Barfuß auf Nacktschnecken") spielt in dem Historiendrama die schillernde Königin Marie Antoinette - eine Frau mit ungeahnten Leidenschaften, die in den ersten Tagen der Französischen Revolution auch das Schicksal ihrer Dienerin und Freundin in der Hand hält.

Hier der Trailer zum Kick-off Film

Objektive Herangehensweise
 "Es gibt viele Menschen, die sehr genaue Vorstellungen von Marie Antoinette haben, wie sie aussah, dass sie verwöhnt war, total daneben", sagte Kruger. "Ich habe versucht, sie nicht zu verurteilen." Im Film, der Fakten und Fiktion vermischt, wird Marie Antoinette als Frau gezeigt, die sich zu Frauen hingezogen fühlt. "Ich persönlich glaube nicht, dass sie lesbisch war. Aber ich weiß es nicht genau", meinte Kruger im Zuge der Berlinale-Eröffnung im Bezug auf ihre königliche Rolle.  Somit sorgt der Kick off Film bereits zum Festivalbeginn für breiten Diskussionsstoff.

Diashow: Die schönsten Bilder vom Berlinale-Start

Die schönsten Bilder vom Berlinale-Start

×

    Eröffnungsgale mit schauspielerischen Hochkaräter
    Zur launigen Eröffnungsgala mit Festivaldirektor Dieter Kosslick und Comedystar Anke Engelke kamen 1600 Gäste in den Berlinale-Palast am Potsdamer Platz. Auf dem roten Teppich standen bei frostigen Temperaturen unter anderem Schauspieler wie Christopher Lee, Mario Adorf, Iris Berben, Veronica Ferres, Ulrich Noethen, Corinna Harfouch und Bruno Ganz sowie die Regisseure Volker Schlöndorff und Tom Tykwer.Ehrenplätze hatten die Mitglieder der Jury unter Vorsitz des britischen Regisseurs Mike Leigh. Die Jury, der auch die Schauspieler Barbara Sukowa, Jake Gyllenhaal und Charlotte Gainsbourg angehören, entscheidet am Ende des elftägigen Film-Marathons über die Gewinner des Goldenen und der Silbernen Bären.

    Diashow: Berlinale-Start 2012: Alle Stars, alle Bilder

    Berlinale-Start 2012: Alle Stars, alle Bilder

    ×

      Festival läuft bis zum 19. Februar
      Bis zum 19. Februar zeigen die Internationalen Filmfestspiele Berlin knapp 400 Filme aus aller Welt. Im offiziellen Wettbewerb konkurrieren neben "Leb wohl, meine Königin!" 17 weitere Filme um die Trophäen. Drei deutsche Regisseure haben Bären-Chancen: Christian Petzold mit "Barbara", Hans-Christian Schmid mit "Was bleibt" und Matthias Glaser mit "Gnade". Zahlreiche Stars haben ihr Kommen angekündigt. Dazu gehören Vampir-Darsteller Robert Pattinson, Oscar-Anwärterin Meryl Streep, Uma Thurman, Keanu Reeves, Billy Bob Thornton, Isabelle Huppert, Charlotte Rampling und Salma Hayek.

      Info
      Weitere Informationen rund um die 62. Berlinale erhalten Sie auch unter www.berlinale.de.