Geoffrey Holder

Verlust

Bond-Bösewicht Holder ist tot

Der Tänzer, Schauspieler, Sänger und Maler wurde 84 Jahre alt.

 Der Schauspieler Geoffrey Holder, der als James-Bond-Gegenspieler "Baron Samedi" bekanntwurde, ist tot. Er starb nach Angaben der "New York Times" vom Montag am Sonntag in Manhattan. Der Tänzer, Choreograph, Sänger, Autor, Schauspieler, Komponist und Maler wurde 84 Jahre alt.

Vom Tanz zum Schauspiel
Holder wurde auf Trinidad geboren. Er tanzte schon als Kind und wurde als Jugendlicher von einer Choreographin entdeckt. Bald bekam er auch Filmrollen und in "Leben und sterben lassen" trachtete er, fast zwei Meter groß und mit einem diabolischen Lachen, James Bond nach dem Leben.

Multitalent
Holder malte auch, komponierte, sang und machte Theater, vor allem Musical. 1975 gewann er zwei Tonys, als Regisseur und Kostümbildner des Musicals "The Wiz". In beiden Fällen war er der erste Schwarze. Holder war bis zu seinem Tode fast 60 Jahre mit der Tänzerin und Choreographin Carmen De Lavallade verheiratet.