Bryan Singer

Trotz Skandal

Singer: Doch Regie bei "X-Men"

Nach langem hin und her wurde Singer doch als Regisseur bestätigt.

Nach dem Missbrauchs-Skandal und anfänglicher Ungewissheit seitens der Filmfirma, scheint man nun für "X-Men: Apocalypse" doch wieder auf Erfolgsregisseur Bryan Singer setzen zu wollen, wie das Branchenportal Deadline berichtet.

Welt bedroht
Am 19. Mai 2016 soll das neue Abenteuer von Prof. X und seiner Truppe dann in die Kinos kommen. Als Darsteller sind bereits James McAvoy, Michael Fassbender, Channing Tatum und Jennifer Lawrence u.a. bestätigt worden. Als großer Bösewicht wird der legendäre Comicbösewicht Apocalypse stehen, der älteste Mutant der Welt. Geboren rund 3.000 Jahre vor Christus als En Sabah Nun will er die Menschheit unterjochen.

Schon bei „X-Men“, „X-Men 2“ und „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit leistete Bryan Singer als Regisseur gute Arbeit. Nun hat er die Gewissheit, dass sein Name auch im Abspann des neuen Streifens zu sehen sein wird.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2014

Die Kino-Highlights des Jahres 2014

×