Craig: Shitstorm nach Bond-Sager

Respektlos

Craig: Shitstorm nach Bond-Sager

"Lieber Pulsadern aufschlitzen als Bond spielen" sorgt für Wirbel.

"Ich würde mir eher die Pulsadern aufschlitzen ", antwortete Daniel Craig auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, noch einmal James Bond zu spielen. Mehr hat der Schauspieler nicht sagen müssen, um einen Mega-Shitstorm auszulösen. Nicht etwa, weil seine Fans enttäuscht sind, ihn (wahrscheinlich) nach Spectre nie wieder als Geheimagent auf der Leinwand zu sehen, sondern weil sein Sager als gefühllos und unsensibel kritisiert wird.

Kritik
Craig hätte nicht daran gedacht, wie viele Menschen Probleme mit ihrer geistigen Gesundheit haben und an Selbstmord denken. "Daniel Craig ist mit seinem respektlosen Kommentar völlig daneben. Es sind genau diese Kommentare, die geistige Gesundheit brandmarken", empört sich ein Twitter-User. "Vor dem Tag der geistigen Gesundheit scherzt Daniel Craig über Selbstmord, um seinen neuen James Bond-Film zu promoten", sind noch weitere Fans entsetzt.

Selbst an seinen Schauspiel-Kollegen ist diese Aussage nicht vorübergegangen. Grey's Anatomy-Star Ellen Pompeo postete einen Link zu einem Artikel darüber mit den Worten: "Dieser Kerl braucht einen Realität-Check". Das nächste Mal sollte der 007-Darsteller lieber vorher überlegen, welche Worte er wählt.

Diashow: "Bond": Cooler Craig am Set

"Bond": Cooler Craig am Set

×

    VIDEO: Trailer von "Spectre"

    Video zum Thema: Trailer von James Bond "Spectre"
    Diese Videos könnten Sie auch interessieren
    Wiederholen