Moretti als gefeierter Held der Berlinale

"Das finstere Tal" ab Freitag

Moretti als gefeierter Held der Berlinale

Kino. Die Feuertaufe ist bereits bestanden: Bei der Weltpremiere auf der Berlinale heimste Tobias Morettis Alpenwestern Das finstere Tal viel Beifall und Kritikerlob ein. Und auch bei der Wien-Präsentation kam der Film gut an. Am Freitag startet der düstere Streifen – nach dem Bestsellerroman von Thomas Willmann – jetzt regulär in Österreichs Kinos.

Brutaler Western. Das finstere Tal spielt im 19. Jahrhundert in einem verschneiten Tiroler Bergdorf. Dort führen der Brenner-Bauer (Hans-Michael Rehberg) und seine sechs Söhne (allen voran Moretti) ein sadistisches Regiment. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich alles: Erst schneit Fotograf Greider (Sam Riley) ins Tal, dann erschüttert eine Mordserie die Bewohner.

Tarantino-Manier. Regisseur Andreas Prochaska (In 3 Tagen bist du tot) inszeniert den Alpen-Western als brutal-blutigen Thriller in Quentin-Tarantino-Manier. Moretti brilliert als sadistischer Held, Riley als mysteriöser Eindringling und Erwin Steinhauer als sündiger Pfarrer.

A. Hofer

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum