Demi Moore

Porno-Klassiker

Demi Moore spielt in "Deep Throat"-Film

Auch Amanda Seyfried, Adam Brody und Eric Roberts für Film verpflichtet.

Nach ihrem Ehe-Aus wird Demi Moore nun zur Feministin. Aber nur im Film. Laut dem US-Branchenblatt "Variety" soll die 49-Jährige in "Lovelace" die amerikanische Aktivistin Gloria Steinem verkörpern.

Das Leben eines Pornostars
Steinem hatte in den 70er Jahren das Magazin "Ms" gegründet, in dem der Artikel "The Real Linda Lovelace" veröffentlicht wurde. Steinem erklärte darin, dass Lovelace von ihrem Ehemann Chuck Traynor (Peter Sarsgaard) gezwungen wurde, Pornodarstellerin zu werden. 1986 schrieb die Aktivistin die Einleitung zu Lovelaces Memoiren "Out of Bondage".

Weitere Besetzung auch Top
Amanda Seyfried ("Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond") wurde bereits für die Hauptrolle von "Deep Throat"-Star Linda Lovelace verpflichtet, nun kamen neben Moore auch Adam Brody und Eric Roberts dazu. James Franco ("127 Hours") soll den Playboy-Gründer Hugh Hefner darstellen. Auf der Besetzungsliste des Filmes stehen auch Hank Azaria, Chris Noth, Robert Patrick, Sharon Stone und Juno Temple.

"Deep Trought" mit wenig Budget zum Top-Sex-Film
In nur sechs Tagen mit einem Budget von nur 22.500 US Dollar wurde einer der bedeutensten Erotik-Filme aller Zeiten geschaffen. Die Hauptakteurin in "Deep Throat"  Lina, ein 20-jähriges Mädchen, begibt sich im Film auf die Suche nach dem ultimativen Orgasmus. Sie versuchte ihn bei Gruppensexorgien zu finden, war in ärztlicher Behandlung und  fand ihren perfekten Organsmus dann im Oral-Sex. Ihre Blow-Job-Szene gilt bislang als beste Film-Szene aller Zeiten in dieser Filmgattung.