Diagonale ging mit Besucherrekord zu Ende

16. Grazer Filmfestival

Diagonale ging mit Besucherrekord zu Ende

25.051 Cineasten kamen stürmten die Grazer Kinos in der letzten Woche.

Bei der 16. Ausgabe der Diagonale in Graz darf sich das Festival des österreichischen Films über einen Besucherrekord freuen. Mit 25.051 Besuchern, davon knapp 18.900 Kinoeintritte und rund 6.000 Personen bei den Rahmenprogrammen, ging die Diagonale gestern, Sonntag, mit einem Zuwachs von 1.300 Besuchern im Vergleich zu 2012 zu Ende. Bei 136 Vorstellungen (2012: 120 Vorstellungen) sank die Auslastung leicht von 74 auf 72 Prozent, hieß es heute auf Nachfrage der APA.

Krönender Abschluss
Das Festival zeigte von 12. bis 17. März insgesamt 156 Filme, davon 98 im Wettbewerb und 59 zum ersten Mal in Österreich. 101 Regisseurinnen und Regisseure waren in Graz, Preise wurden im Wert von knapp 155.000 Euro vergeben. Die Hauptpreise, die mit je 21.000 Euro dotiert sind, gingen an "Der Glanz des Tages" von Tizza Covi und Rainer Frimmel sowie "Fahrtwind - Aufzeichnungen einer Reisenden" von Bernadette Weigel.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2013

Die Kino-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.