Die Kino-Highlights der Woche

Jetzt neu

Die Kino-Highlights der Woche

Film-Hits: "A Bigger Splash" und "Triple 9" mit Starbesetzung.

Luca Guadagnino wagte sich mit A Bigger Splash an eine Neuverfilmung des Kultfilms Der Swimmingpool: Tilada Swinton und Matthias Schoenarts übernahmen die Parts, die im legendären Original Romy Schneider und Alain Delon spielten. Als Rockmusikerin Marianne und Filmemacher Paul urlauben sie auf einer Mittelmeerinsel und bekommen Besuch von Mariannes Ex und dessen Tochter...

Mit einer ähnlich beeindruckenden Star-Besetzung kann auch Triple 9 (Regie: John Hillcoat) aufwarten. Jung-Polizist Chris (Casey Affleck) bekommt es in Atlanta mit rivalisierenden Gangs und korrupten Cops zu tun. Kate Winslet ist als knallharte Chefin der Russenmafia eine großartige Gegnerin.

Wer herzlich lachen möchte, kommt bei Bad Neighbors 2 auf seine Kosten: Zac Efron und Seth Rogen bekommen in der Fortsetzung ihres Ulk-Hits Verstärkung von Chloe Grace Moretz.

oe24.at hat für Sie die Kino-Highlights der Woche:

Bad Neighbors 2                                                    
USA 2016, 91 Minuten                                                          
Regie: Nicholas Stoller                                            
Mit: Zac Efron, Seth Rogen, Rose Byrne, Chloe Grace Moretz, Selena Gomez   
                                                           
www.badneighbors.de                      

Ein Streit zwischen Nachbarn kann schon mal in einen Kleinkrieg ausarten. Auch die Komödie "Bad Neighbors" (2014) erzählte von so einer Eskalation - mit Seth Rogen und Zac Efron in den Hauptrollen. Der Film war international so erfolgreich, dass eine Fortsetzung nur eine Frage der Zeit war. Nun kommt also tatsächlich "Bad Neighbors 2". Erneut sind Rogen und Efron zu sehen, Verstärkung bekommen sie von Jungstar Chloë Grace Moretz. Diesmal hat sich das junge Paar Mac und Kelly gerade vom Nachbarschaftsstreit mit der Studentenverbindung erholt, da ziehen nebenan partywütige Studentinnen ein.

Triple 9                                                           
USA 2016, 115 Minuten                                                          
Regie: John Hillcoat                                               
Mit: Casey Affleck, Chiwetel Ejiofor, Anthony Mackie, Aaron Paul, Woody Harrelson, Kate Winslet, Norman Reedus                                

Der australische Regisseur John Hillcoat ("The Road") zeichnet in seinem neuen Film "Triple 9" das Bild der vor Gewalt verrohten US-Stadt Atlanta. Korrupte Polizisten, rivalisierende Gangs und die Russenmafia regieren die Straßen. Der junge Polizist Chris Allen (Casey Affleck) wird in das gefährlichste Viertel der Stadt versetzt - und gerät dort nicht nur ins Kreuzfeuer der Gangs, sondern auch ins Visier korrupter Kollegen. Denn um einen schier unmöglichen Raubzug im Auftrag der Russenmafia, die von Kate Winslet ("Steve Jobs") angeführt wird, erfüllen zu können, muss ein Polizist sterben.

A Bigger Splash                                                    
F/I 2015, 124 Minuten
Regie: Luca Guadagnino                                             
Mit: Tilda Swinton, Dakota Johnson, Matthias Schoenaerts, Ralph  Fiennes  
                                                          
www.a-bigger-splash.de                                              

Auf der Mittelmeerinsel Pantelleria genießen die Rockmusikerin Marianne (Tilda Swinton) und ihr Filmemacher-Partner Paul (Matthias Schoenaerts) ihren Urlaub, als plötzlich Mariannes Exfreund Harry (Ralph Fiennes) mit dessen 22-jähriger Tochter Penelope (Dakota Johnson), von der dieser bis vor einem Jahr noch nichts wusste, auftaucht... Wie schon in "I am Love" beschäftigt sich der italienische Regisseur Luca Guadagnino in seiner Neuinterpretation des Kultfilms "Der Swimmingpool" mit dem (verbotenen) Begehren und der Verführung, folgt sehnsüchtigen Blicken und verstohlenen Berührungen, und lässt seine vier Protagonisten zunehmend auf eine Katastrophe zusteuern.

Video zum Thema: A BIGGER SPLASH
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Ein letzter Tango    
ARG/D 2015, 83 Minuten           
Regie: German Kral
   
www.einletztertango.de

Sie waren die besten Tangotänzer der Welt - und auch ein Paar, das sich liebte und hasste: Die Argentinier Maria Nieves (81) und Juan Carlos Copes (84) trugen mit ihrer Erfolgsgeschichte entscheidend zur Wiederbelebung des Tangos in ihrer Heimat, aber auch weltweit bei. "Ein letzter Tango", ein Dokumentarfilm ihres Landsmannes German Kral, zeigt nun die faszinierenden Tanzschritte. Das deutsch-argentinische Werk mit Wim Wenders als einem der Produzenten geht aber vor allem den Spuren einer leidenschaftlichen Beziehung nach.

Chevalier                                                          
GRE 2015, 99 Minuten                                                       
Regie: Athina Rachel Tsangari                                      
Mit: Makis Papadimitriou, Nikos Orfanos, Sakis Rouvas, Vangelis Mourikis, Yorgos Kentros, Yiannis Drakopoulos                                              

Sechs Männer auf einer Luxusjacht spielen aus Langweile ein bizarres Spiel: Sie wollen herausfinden, wer von ihnen der Beste ist. Dazu lassen sie Steine übers Wasser springen, vergleichen ihre Erektionsfähigkeit oder bewerten mit einem Punktesystem die Schlafgewohnheiten der Mitstreiter. Eigentümliche Männlichkeitsrituale, die schnell zu einem erbitterten Wettstreit ausarten. Aus vermeintlichen Freunden werden Zug um Zug Feinde. In ihrer brillant-fesselnden Studie über menschliche Verhaltensweisen schildert Athina Rachel Tsangari eindringlich, wie Obsessionen direkt ins Chaos führen können. Dabei hält die griechische Regisseurin geschickt die Balance zwischen Drama und Komödie und weiß mit vielen skurrilen Momenten zu begeistern.