Die Kinostarts der Woche

Topfilme

Die Kinostarts der Woche

Action, Romanze oder Komödie - Kinogeher haben freie Auswahl.

Niemals waren Superhelden schräger drauf als die "Guardians of the Galaxy". Einer der am meisten erwarteten Filme des Sommers ist gerade dabei in den USA alle Jahresrekorde zu brechen. An dieser Nonkonformität hat sich auch das Austrokino zu "Hirschen" inspirieren lassen. Niemals war eine Komödie verrückter.  Weniger schräg oder verrückt.  dafür sehr musikalischn und ruhig geht es in "Can a Song save your Life?" mit Mark Ruffalo und Keira Knightley zu. oe24.at hat alle Filmstarts der Woche für Sie im Überblick.

Guardians of the Galaxy
USA 2014
121 min
Regie: James Gunn
Mit: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Vin Diesel, Bradley
Cooper
http://marvel.com/guardians
Die "Guardians of the Galaxy" sind eine schräge Gruppe von Space-Helden, die sich zu Wächtern den Weltraums erklärt haben. Dazu gehören eine grünhäutige Killer-Amazone, ein frecher Waschbär und ein wortkarges Baumwesen, die sich mit dem Vagabunden Peter Quill im Kampf gegen einen galaktischen Bösewicht verbünden. Das Spezialeffekteabenteuer aus dem Comicimperium Marvel bringt neue, witzige Charaktere ins Kino, die viel verspielter als andere Superhelden ihre Mission erfüllen. Regisseur James Gunn ("Slither - Voll auf den Schleim gegangen") konnte Chris Pratt, Zoe Saldana und Dave Bautista für die Hauptrollen gewinnen. Benicio Del Toro, Djimon Hounsou, Glenn Close und John C. Reilly sind als außerirdische Wesen an Bord.

VIDEO: Der Trailer zu "Guardians of the Galaxy"

Ella und das große Rennen
FIN 2012
81 min
Regie: Taneli Mustonen
Mit: Pamela Tola, Ville Virtanen, Eero Milonoff, Joseph Scarpinito
www.ella-filme.de
Wenn Kinder die "Ella"-Bücher lesen, hört man aus ihren Zimmern vor allem eines: lautes Lachen. Die Geschichten des finnischen Autors Timo Parvela über das Mädchen und seine Freunde sind einfach sehr lustig. Nun ist eines dieser Bücher verfilmt worden. In "Ella und das große Rennen" legen sich die Kinder mit dem reichen Herrn Yksi an. Er hält seinen Sohn Kimi für den künftigen Formel-1-Weltmeister und will für ihn deshalb eine eigene Rennstrecke bauen - ausgerechnet dort, wo Ellas Schule steht. Mit allen Mitteln versuchen die Kinder und ihr Lehrer, ihre gemütliche Dorfschule zu retten. Denn in die riesige, anonyme Lernanstalt aus grauem Beton will keiner gehen. Yksi lässt sich auf eine Wette ein. Die Kinder müssen Kimi bei einem Autorennen besiegen. Das Problem: Sie haben kein Rennauto. Doch Ella und ihre Freunde haben schon eine Idee.

VIDEO: Der Trailer zu "Ella und das große Rennen"

Diplomatie
D/F 2014
84 min
Regie: Volker Schlöndorff
Mit: Niels Arestrup, André Dussollier, Robert Stadlober, Burghart
Klaußner
http://diplomatie-film.de
Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff ("Die Blechtrommel") erzählt in seinem neuen Film "Diplomatie" vom dramatischen Ringen um Paris im August 1944. Angesichts des Vormarschs der Alliierten soll der deutsche General Dietrich von Choltitz (Niels Arestrup) im Auftrag Hitlers die Stadt dem Erdboden gleichmachen. In einem kammertheatralen Psychoduell verhindert der schwedische Diplomat Raoul Nordling (Andre Dussolier) in letzter Minute die Katastrophe. Ein fiktives Duell vor realem Hintergrund.

VIDEO: Der Trailer zu "Diplomatie"

Night Moves
USA 2013
112 min
Regie: Kelly Reichardt
Mit: Jesse Eisenberg, Dakota Fanning, Peter Sarsgaard, Alia Shawkat
http://stadtkinowien.at/film/761
In ihrem Spielfilm "Night Moves" versucht die renommierte US-amerikanische Regisseurin Kelly Reichardt ("Meek's Cutoff") mit einem Thriller das Problem der alarmierenden Umweltverschmutzung in einem Thriller zu reflektieren. Mit der ihr eigenen spröden Erzählweise, die keine Sentimentalität zulässt, zeigt sie junge Leute, die in ihrem Kampf gegen Umweltsünden zu radikalen Mitteln greifen. Durch ihr Handeln kommt es zu einem tragischen Unfall. Damit müssen sich die Ökoaktivisten auf dramatische Weise der Frage von Schuld und Sühne stellen. Der Film erzählt die Kriminalgeschichte fasst beiläufig. Er rückt moralische und ethische Fragestellungen ins Zentrum. Damit wandelt sich der Thriller zum philosophischen Diskurs.

VIDEO: Der Trailer zu "Night Moves"

Can A Song Save Your Life?
USA 2013
104 min
Regie: John Carney
Mit: Keira Knightley, Mark Ruffalo, Hailee Steinfeld, Adam Levine,
Catherine Keener
www.canasongsaveyourlife.de
Ein abgehalfterter Musikproduzent mit Hang zum Alkohol und eine junge, talentierte Musikerin mit Liebeskummer - Dan und Gretta sind die Hauptfiguren in dem Film "Can A Song Save Your Life?". Die zufällige Begegnung der beiden ändert ihr Leben von Grund auf und gibt ihnen die unverhoffte Chance für einen Neuanfang. Auf den Straßen von New York nehmen sie ein Album auf - und so wird aus dem Film ein musikalischer Streifzug durch die Stadt. Es ist Liebesgeschichte - aber nicht über die Liebe zwischen zwei Menschen, sondern über die Liebe zur Musik, zu New York und vor allem zu sich selbst. In den Hauptrollen sind Keira Knightley und Mark Ruffalo zu sehen und Maroon 5-Frontmann Adam Levine spielt den Rockstar, der Gretta das Herz bricht.

VIDEO: Der Trailer zu "Can  a Song save your Life?"

Wie der Wind sich hebt
JP 2013
126 min
Regie: Hayao Miyazaki
http://go.apa.at/DdkBw8bH
Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt "Wie der Wind sich hebt" von Jiro Horikoshi, dem Erfinder eines Kriegsflugzeugs. Schon als Bub träumt der vom Fliegen und davon, später einmal Pilot zu werden. Doch als das wegen seiner Kurzsichtigkeit nicht klappt, wird er Flugzeugingenieur und entwickelt schließlich die Maschine, die unter anderem für den Angriff auf Pearl Harbor eingesetzt wird. "Wie der Wind sich hebt" ist der letzte geplante Film des 73-jährigen Japaners Hayao Miyazaki. Der verzaubert mit seinen visuell atemberaubenden Animationsfilmen wie "Chihiros Reise ins Zauberland" und "Mein Nachbar Totoro" seine Fans seit Jahrzehnten und gewann weltweit zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Oscar.

VIDEO: Der Trailer zu "Wie der Wind sich hebt"

Hirschen - Da machst was mit!
A 2014
125 min
Regie: George Inci
Mit: Beatrice von Moreau, Sepp Lusser, Joseph Holzknecht, Bernhard
Wolf, Oswald Fuchs, Thomas Widemair
www.hirschen-film.com
Das idyllische Hirschen ist ein Ort glücklicher Bewohner - bis eines Tages die Fabrik, als einziger Arbeitgeber Konkurs anmelden muss. Die Mehrheit der Dorfbewohner packt daraufhin seine Sachen. Die alte Stammtischrunde gehört zu den wenigen, die bleiben und nach einer Lösung suchen. Als der bei einem Wildunfall leicht verletzte Fahrer (George Inci) von den Dorfbewohnern gehätschelt wird, wandelt sich das Schicksal. Der Unfallfahrer wohnt in der Pension des Fleischhauers (Sepp Lusser) und dessn Tochter Susi (Beatrice von Moreau), wird vom Arzt (Joseph Holzknecht) versorgt, der Mechaniker (Bernhard Wolf), repariert sein Auto, der Polizist (Oswald Fuchs) kümmert sich um die Formalitäten und der Bürgermeister (Thomas Widemair) bringt ihm die Schönheit des Ortes nahe. So bringt das muntere Treiben die Stammtischrunde auf eine kuriose, aber auch einträgliche Idee.

VIDEO: Der Trailer zu "Hirschen - Da machst was mit!"

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2014

Die Kino-Highlights des Jahres 2014

×