"Die Schlümpfe" 2011

KinoCharts

„Die Schlümpfe“ bleiben vorn

Komödie bleibt weiter an der Spitze der österreichischen Kino-Charts.

Das schöne Wetter tat den Kinos am Wochenende nicht gut: Die zehn bestbesuchten Filme kamen von Freitag bis Sonntag nur auf 94.060 Zuschauer – knapp die Hälfte der Zahl, die in Österreich an starken Wochenenden gemessen wird.

Für die Kobold-Komödie Die Schlümpfe reichten somit 19.142 verkaufte Tickets aus, um auch in der dritten Woche die Spitze in den Austro-Charts zu behaupten. Mit insgesamt 278.947 Besuchern ist der Film auf bestem Wege, die Grenze für das Golden Ticket (300.000 Zuschauer) zu knacken.

Auf den Rängen zwei und drei parkten sich Neueinsteiger ein. Die Romanze Crazy, Stupid, Love mit dem feschen Ryan Gosling landete vor der nur optisch begeisternden, ansonsten aber eher blassen Comic-Verfilmung Captain America. Nach Planet der Affen – Prevolution holte Midnight In Paris, die famose neue Komödie von Woody Allen, immerhin Rang fünf: Ein passabler Wert für einen Arthaus-Film, der obendrein das Zeug zu einem Longseller hat.

USA
In den USA hält Help die Spitze: Das Politdrama mit Jung-Star Emma Stone über den Rassenkonflikt kletterte vom zweiten auf den ersten Platz. Enttäuschend schnitt das Remake eines Schwarzenegger-Films ab. Conan der Barbar wurde erst von der Kritik verrissen und dann vom Publikum negiert: Umsatz nur 10 Mio. Dollar.

1. (1.) Die Schlümpfe, 
WE: 19.142, ges.: 278.947
2. (-) Crazy, Stupid, Love, 
WE: 17.844, ges.: 26.238
3. (-) Captain America, WE: 16.499, ges.: 20.504
4. (2.) Planet der Affen
, WE: 12.466, ges.: 84.683
5. (-) Midnight In Paris, 
WE: 9.263, ges.: 10.728

(bau)