Bekanntgabe der Teilnehmer am 19. April

Filmfestival Cannes

Bekanntgabe der Teilnehmer am 19. April

Michael Haneke und Ulrich Seidl haben Chancen auf goldene Palme.

Die Spannung in der Filmbranche steigt: Am 19. April  geben die Filmfestspiele Cannes die Teilnehmer der 65. Festivalausgabe von 16. bis 27. Mai bekannt. Chancen für die Teilnahme am Wettbewerb und in den renommierten Nebenschienen dürfen sich auch Österreicher machen: Michael Haneke, der die Goldene Palme 2009 mit nach Hause nahm, steht mit "Amour" auf den Favoritenlisten, Ulrich Seidl hofft auf Wohlwollen für zumindest einen Teil seiner "Paradies"-Trilogie.

Über 1.700 Filme eingereicht
"1.700 Spielfilme wurden eingereicht - wir werden zu 1.650 Nein sagen und zu 50 Ja", so Festivalleiter Thierry Fremaux gegenüber französischen Medien. Im Vorjahr wurden 49 Filme aus 33 Ländern gezeigt. "Es ist einfach, sich Favoritenlisten zu überlegen", so Fremaux. "Die großen Filme, die großen Regisseure, die Erscheinungsdaten", doch die einzige tatsächliche Liste bestünde derzeit in seinem Kopf.


Michael Haneke gilt als sicherer Starter

  Als Fixstarter werden etwa "On the Road", die Jack-Kerouac-Adaption von Walter Salles, mit Kirsten Dunst und Viggo Mortensen, "Low Life" des Briten James Gray mit Marion Cotillard, oder David Cronenbergs "Cosmopolis" mit Robert Pattinson gehandelt. Auch Michael Hanekes "Amour" mit Isabelle Huppert gilt als sehr wahrscheinlicher Teilnehmer. Ganz fix ist bisher aber nur der Eröffnungsfilm: Wes Andersons "Moonrise Kingdom" mit Bruce Willis, Edward Norton und Bill Murray. Präsident der Jury wird dieses Jahr wieder Nanni Moretti sein.

Diashow: Die Top-Filmstarts 2012

Die Top-Filmstarts 2012

×