Biennale 2014

Goldener Löwe winkt

Festspiele Venedig: Wettbewerbsfilme

Insgesamt sind 20 Filme im Rennen um den Goldenen Löwen.

Venedig ist Vielfalt: Ab kommenden Mittwoch, dem 27. August, werden große Stars von Al Pacino bis Catherine Deneuve der Lagunenstadt Glanz verleihen und sich einige der Wettbewerbsfilme brisanten Themen widmen.

Das Beste aus der internationalen Filmbranche
Das 71. Internationale Filmfestival Venedig wird mit dem Film "Birdman" von Alejandro González Iñárritu eröffnet. Das Werk mit Stars wie Edward Norton und Naomi Watts konkurriert im Wettbewerb des Festivals zusammen mit 19 weiteren Filmen um den Hauptpreis, den Goldenen Löwen.

  • "The Cut" von Fatih Akin (Deutschland, Frankreich, Italien, Russland, Kanada, Polen, Türkei)
  • "En duva satt på en gren och funderade på tillvaron (A Pigeon Sat on a Branch Reflecting on Existence)" von Roy Andersson (Schweden, Deutschland, Norwegen, Frankreich)
  • "99 Homes" von Ramin Bahrani (USA)
  • "Ghesseha (Tales)" von Rakhshan Banietemad (Iran)
  • "La rançon de la gloire" von Xavier Beauvois (Frankreich, Belgien, Schweiz)
  • "Hungry Hearts" von Saverio Costanzo (Italien)
  • "Le dernier coup de marteau" von Alix Delaporte (Frankreich)
  • "Pasolini" von Abel Ferrara (Frankreich, Belgien, Italien)
  • "Manglehorn" von David Gordon Green (USA)
  • "Birdman (Or the Unexpected Virtue of Ignorance)" von Alejandro González Iñárritu (USA)
  • "3 Coeurs" von Benoit Jacquot (Frankreich)
  • "Belye Nochi Pochtalona Alekseya Tryapitsyna (The Postman's White Nights)" von Andrej Kontschalowski (Russland)
  • "Il Giovane Favoloso" von Mario Martone (Italien)
  • "Sivas" von Kaan Müjdeci (Türkei, Deutschland)
  • "Anime Nere" von Francesco Munzi (Italien, Frankreich)
  • "Good Kill" von Andrew Niccol (USA)
  • "Loin des hommes" von David Oelhoffen (Frankreich)
  • "The Look of Silence" von Joshua Oppenheimer (Dänemark, Finnland, Indonesien, Norwegen, Großbritannien)
  • "Nobi (Fires on the Plain)" von Shinya Tsukamoto (Japan)
  • "Chuangru Zhe (Red Amnesia)" von Wang Xiaoshuai (China)

Fachkundige Jury
Die Jury, die die Filme beurteilen wird, steht unter der Leitung von Filmkomponist Alexandre Desplat ("The King's Speech"). Neben Desplat gehören acht weitere Filmschaffende und Künstler zur Jury, darunter die österreichische Filmemacherin Jessica Hausner, der deutsche Regisseur Philip Gröning, der britische Schauspieler Tim Roth, die chinesische Regisseurin und Schauspielerin Joan Chen, die US-Schriftstellerin indischer Abstammung Jhumpa Lahiri, der italienische Regisseur und Schauspieler Carlo Verdone, die britische Kostümbildnerin Sandy Powell sowie der palästinensische Regisseur Elia Suleiman.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2014

Die Kino-Highlights des Jahres 2014

×