Filmstarts

Film-Highlights

Kinohits zum Wochenende

Damit der November-Blues keine Chance hat und die Laune sich wieder hebt.

Es ist kalt, der Nebel will sich auch nicht lichten und die Sonne hat beschlossen Urlaub zu machen. Es ist November und am grau in grau Zustand wird sich auch so schnell nichts ändern. Wer dem so genannten November-Blues ein Schnippchen schlagen will, sollte einen Besuch im Kino in Erwägung ziehen. Hier nun die Filmstarts der Woche.

"Noise And Resistance"
(D 2011, 91 min)
Regie: Francesca Araiza Andrade und Julia Ostertag
Web: www.noise-resistance.de/
Die beiden Regisseurinnen Francesca Araiza Andrade und Julia Ostertag zeigen in ihrem Dokumentarfilm, dass nicht jeder für Kommerz, Kapital und Konsum sein muss. Was manchen nur als Lärm und Störung gilt, machen sie als Artikulation des Widerstands deutlich: Punk. Die beiden Regisseurinnen begeben sich mitten hinein in eine höchstlebendige und pulsierende, eine aufbegehrende und selbstbewusste Szene.

 "Arthur Weihnachtsmann"

(GB/USA 2011, 99 min)
Regie: Sarah Smith
Web: www.arthur-weihnachtsmann.de/
Wenn Opa mit der Pension hadert, der amtierende Santa Claus nicht abtreten will und zwei Söhne zur Amtsübernahme bereit stehen, kann dies für Verwicklungen sorgen. Das neue Animationsweihnachtsabenteuer aus dem Hause Aardman Animations, den Schöpfern von Wallace & Gromit lässt Santa Claus ins Schwitzen geraten.

 "Nader und Simin"

(IR 2011, 123 min)
Regie: Asghar Farhadi
Mit: Peyman Moaadi, Leila Hatami, Sareh Bayat
Web: www.nader-und-simin.de/
Simin will sich von ihrem Ehemann scheiden lassen. Mit der gemeinsamen Tochter möchte Simin ins Ausland gehen, um dem Kind dort eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Doch Nader will seinen an Alzheimer erkrankten Vater nicht allein im Iran zurücklassen. Als Simin zu ihren Eltern zieht, stellt Nader eine schwangere, aus einer armen, religiösen Familie stammende Pflegerin für seinen Vater ein. Doch Nader erfährt, dass die überforderte Helferin den Vater vernachlässigt. Es kommt zu einer Kurzschlussreaktion, die Nader unter Mordverdacht vor Gericht bringt. 

"Der ganz normale Wahnsinn - Working Mum"
(USA 2011, 89 min)
Regie: Douglas McGrath
Mit: Sarah Jessica Parker, Pierce Brosnan, Greg Kinnear
Web: www.derganznormalewahnsinn-film.de/
Kate Reddy teilt das Schicksal vieler Frauen: Sie hat zwei kleine Kinder, einen liebevollen Ehemann und einen anspruchsvollen, kräftezehrenden Job in einer Bostoner Fondsgesellschaft - zwei Pole, zwischen denen sie sich zerreißt. Als ihr dann noch ein großes Projekt angeboten wird, für das sie ständig nach New York und sonstwo fliegen muss, scheint das fragile Gleichgewicht im Leben Kates und im hübschen Bostoner Häuschen endgültig aus den Fugen zu geraten. (Die APA hat heute unter APA081 eine ausführliche Kritik und unter APA091 ein Parker-Interview gesendet.)

"Fenster zum Sommer"
(D/FI 2011, 96 min)
Regie: Hendrik Handloegten
Mit: Nina Hoss, Mark Waschke, Lars Eidinger
Web: www.fensterzumsommer.de/
Glücklich und geborgen sinkt eine junge Frau in die Arme ihrer großen Liebe und genießt ihren ersten gemeinsamen Sommerurlaub in Finnland. Um so härter ist das Erwachen am nächsten Morgen. Zu ihrem Entsetzen liegt sie auf einmal wieder im Bett ihrer alten Wohnung in Berlin und ist auf die Beziehung mit ihrem Exfreund zurückgeworfen. Der Blick nach draußen bestätigt ihre Befürchtung. Es ist Winter und die Zeit scheint um einige Monate zurückgedreht zu sein.

"Mörderschwestern"
(A 2011, 85 min)
Regie: Peter Kern
Mit: Susanne Wuest, Helmut Berger, Marc Bischoff
Gut 20 Jahre nach dem Aufdecken des Skandals um Lainzer Krankenschwestern, die reihenweise Patienten ermordeten, versammelt der Regisseur und Drehbuchautor Peter Kern ein schräges Kompendium an Einzelsequenzen, wobei Regisseur Kern die einstigen Vorkommnisse in Lainz gleichsam als Schablone einsetzt. 

Kino-Trailer
Und hier kommen sie zu den Trailern: http://www.oe24.at/video/kino