Raum

Mieser Start für "Raum"

"Fritzl-Film" startet schlecht

„Zoomania“ erneut auf Platz eins, der Oscar-Film „Raum“ schneidet schlecht ab.

Eigentlich war Robert Schwentkes Jugendbuchverfilmung Die Bestimmung – Allegiant 1 an der Spitze der US-Kinocharts erwartet worden. Stattdessen setzte sich der Trickfilm Zoomania von Disney ein weiteres Mal durch.

Auch in Österreich verteidigte das Abenteuer einer Häsin und eines Fuchses mit 31.400 Besuchern am Wochenende erneut den Spitzenplatz in den Kinocharts. Weltweit spielte Zoomania seit seinem Start Anfang März schon 592 Millionen Dollar ein.

Der „Fritzl-Film“ Raum mit der Oscar-Gewinnerin Brie Larson schaffte es am ersten Wochenende nicht in die Top 10.

Video zum Thema: "Raum" mit Oscar-Gewinnerin Brie Larson