Diashow Goldene Palme: Haneke & Seidl im Rennen

Cannes 2012

Goldene Palme: Haneke & Seidl im Rennen

22 Filme werden in den kommenden Tagen der Öffentlichkeit präsentiert. 

Mit der Tragikomödie "Moonrise Kingdom" von Wes Anderson werden am 16. Mai die 65. Internationalen Filmfestspiele Cannes eröffnet. In dem Werk spielen Stars wie Bruce Willis, Edward Norton und Tilda Swinton mit, die zum Auftakt am Abend auch am roten Teppich erwartet werden.

22 Filme im Rennen um goldene Palme
Im Wettbewerb des Festivals konkurrieren bis zum Pfingstsonntag 22 Filme um die Goldene Palme, darunter auch zwei österreichische Filme. Der Hauptpreis wird von der neunköpfigen Jury unter Vorsitz des italienischen Filmemachers Nanni Moretti verliehen.Sowohl Ulrich Seidl, dessen Trilogie-Erstling "Paradies: Liebe" bereits am Donnerstag der Presse vorgestellt wird, als auch Michael Haneke, dessen "Amour" am Sonntag präsentiert wird, sind nicht zum ersten Mal an der Croisette vertreten. Haneke triumphierte 2009 mit seinem Film "Das weiße Band", für den er die "Goldene Palme" erhielt. Neben zahlreichen internationalen Regie-Granden von David Cronenberg über Ken Loach bis Alain Resnais werden auch viele Hollywoodstars im südfranzösischen Küstenort erwartet. Angesagt haben sich u.a. Brad Pitt, Robert Pattinson, Nicole Kidman und Marion Cotillard.

Nur Männerfilme am Start
Im Wettbewerb sind in diesem Jahr nur Werke von Männern zu sehen. Das hatte im Vorfeld zu Kritik geführt. Drei französische Künstlerinnen beklagten sich in der Zeitung "Le Monde" über die Männerdominanz. Frauen seien nur gut, um die Eröffnungsfeiern zu moderieren. "Wir dürfen junge Mädchen nicht glauben lassen, dass sie eines Tages Regisseurinnen werden und die Stufen zum Festivalpalais hinaufsteigen könnten - außer am Arm eines Prinz Charming", hieß es. Unter den Wettbewerbsregisseuren befinden sich große Namen wie Ken Loach, David Cronenberg, Jacques Audiard, Alain Resnais, Tomas Vinterberg oder Leos Carax.