Hasselhoff: "Sharknado ist miesester Film"

Selbstironie

Hasselhoff: "Sharknado ist miesester Film"

Er spielt im dritten Teil mit und macht den Fans schon Vorfreude.

Eigentlich schön zu sehen, wenn Schauspieler auch ein bisschen Humor zeigen können, wenn sie eine Rolle in einem Trash-Film übernehmen. David Hasselhoff wird demnächst im dritten Teil von "Sharknado" zu sehen sein und verriet in einem Interview schon jetzt, worauf sich die Fans freuen dürfen. "Es ist der schlechteste Film, den ihr je gesehen habt", meinte er. Ein Armutszeugnis für David, doch die Fans fiebern dem Streifen jetzt mit noch mehr Spannung entgegen. Immerhin sind die Filme so beliebt, gerade weil sie so schlecht sind.

Seinen Spaß hatte der 62-Jährige allerdings trotzdem beim Dreh. "Die Leute, die diese Filme machen, haben den besten Humor überhaupt", erzählte er im Interview mit der Huffington Post. Hasselhoff mimt in dem Film den Vater von Hauptdarsteller Ian Ziering (der bereit in Teil 1 und 2 dabei war) und verriet, dass seine letzte Szene auf dem Mond stattfindet. "Ich fragte 'Werdet ihr mich töten?' - sie sagten, 'nein, du wirst in Sharknado 4 zu sehen sein'", witzelte er weiter. Wenn man bei solch einer Produktion dabei ist, muss man zumindest ein bisschen Humor mitbringen.