Jennifer Lawrence

Knapp entkommen

Jennifer Lawrence bei Dreh fast verbrannt

Gefährliche Flammen-Szene bei "Panem" wäre beinahe schief gelaufen.

Spätestens seit dem Dreh derTribute von Panem weiß Jennifer Lawrence , dass sich ein Stunt-Double oftmals wirklich auszahlen würde. Denn eine Szene, die die Schauspielerin selbst aufnahm, wäre beinahe schief gegangen. "Die Szene, in der ich vor den Flammen davonlaufen muss, wäre fast in die Hose gegangen", verrät Jen. Es war nur Glück, dass sie sich dabei nicht ernsthaft verbrannte.

Verlaufen
Zwar ging sie mit dem Stunt-Team alle Details der Einstellung noch einmal genau durch, trotzdem lief nicht alles nach Plan. Die 25-Jährige sollte einem vorgezeichneten Weg durch den Wald folgen, um den Flammen zu entkommen. "Leider bin ich vom Weg abgekommen und bin dem Feuer nur knapp entkommen. Die Haare und meine Wimpern habe ich mir dabei allerdings angesengt", gesteht der Hollywood-Star gegenüber spot on news.

Schöne Zeit
Wenigstens ist nichts Schlimmeres passiert und JLaw kann heute darüber lachen. Am 19. November startet der letzte Teil der erfolgreichen Filmreihe endlich in den Kinos. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickt Jennifer auf die Zeit zurück, in der sie in Liam Hemsworth und Josh Hutcherson "Freunde fürs Leben gefunden" und "sehr viel gelernt" hat. "Wir sind alle besten Freunde und haben geheult wie die Schlosshunde nach der letzten Einstellung. Es war schon eine ganz besondere Konstellation am Set - eine, die ich so wohl nie wieder sehen werde."