Deutscher Filmpreis

Deutscher Filmpreis

Schwarz & M'Barek moderieren Gala

Neben den zwei Moderatoren ist auch Josef Hader als Laudator dabei.

In nicht mehr ganz einem Monat wird der Deutsche Filmpreis wieder verliehen. Bis dahin haben die Schauspieler Jessica Schwarz  ("Das Lied in mir") und Elyas M'Barek("Türkisch für Anfänger") allerdings noch einiges zu tun. Die beiden deutschen Mimen moderieren nämlich die diesjährige Gala am 27. April. Das kündigten die Veranstalter am 29. März an.

Hader als Laudator dabei
Als Laudatoren wurden unter anderen Josef Hader, Michael Bully Herbig und Christoph Maria Herbst gewonnen. Die ARD strahlt die Gala im Friedrichstadt-Palast am selben Abend um 21.45 Uhr aus.

DDR-Drama-Barbara als großer Favorit

Der Deutsche Filmpreis ist mit insgesamt fast 3 Millionen Euro die höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film. Christian Petzolds DDR-Drama "Barbara" geht in diesem Jahr mit acht Nominierungen als großer Favorit ins Rennen, der Österreicher Hans Weingartner kann für seinen Film "Die Summe meiner einzelnen Teile" auf die "Lola" als bester Regisseur hoffen.

Diashow: Die Top-Filmstarts 2012

Die Top-Filmstarts 2012

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.