titanic_211470a

Schwitzig, abartig

Jolie & Co.: So küssen die Stars wirklich

Oft gar nicht köstlich: Das gezwungene Geschlabbere vor der Kamera.

Romantisch-wilde Liebesszenen wirken auf der Leinwand oft sehr inspirierend . Doch was sexy rüberkommt, ist oftmals hinter den Kullissen, beim Dreh sehr komisch. Denn um so etwas intimes zu tauschen, wie einen Kuss, muss man schon richtig toll harmonieren. Das ist unter Hollywood-Stars aber selten der Fall. Ein US-Blog hat nun die schlechtesten Küsser der Traumfabrik zusammengetragen.

  • Angelina Jolie: Laut ihrem Filmpartner aus Wanted, James McAvoy, ist das Geschmuse mit ihr gar kein Vergnügen: "Angelina zu küssen war schwitzig, abartig und gar nicht gut."
  • Reese Witherspoon : Über sie sagt Robert Pattinson, der mit ihr in "Wasser für die Elefanten" zu sehen ist, dass den beiden immer seine Nase im Weg gewesen sei.


Diashow: Water For Elephants Wasser für die Elefanten - Erste Bilder

Water For Elephants Wasser für die Elefanten - Erste Bilder

×
    • Leonardo DiCaprio : Beim "Titanic"-Dreh ärgerte er Vegetarierin Kate Winslet immer mit Wurstmundgeruch vor den Knutschszenen. Das trug nicht zu einer prickelnden Stimmung bei. Auch Virginie Ledoyen, die mit Leo "The Beach" drehte, ist nicht überzeugt von ihm. Sie meint, Leo "ist ja ganz nett, aber als Lover würde ich ihn nicht wollen."
    • Jason Segel: Der " How I Met Your Mother "-Star hat ein ähnliches Ekelproblem mit seiner Filmfrau Alyson Hannigan: "Alyson sagte mir mal, dass sie keine romantischen Szenen mehr mit mir drehen würde, solange ich rauche."
    • Emma Watson: Nicht sehr schmeichelhaft äußerte sich Harry-Potter -Co-Star Rupert Grint über den Zungentango mit der Aktrice: "Emma küsst wie ein Tier!"