Kein Austro-Film bei den Oscars

Shortlist

Kein Austro-Film bei den Oscars

Auf der Shortlist der Auslands-Oscars steht heuer kein österreichischer Film.

Ich seh Ich seh hat leider keine Oscar-Chancen: Der österreichische Horrorfilm von Veronika Franz, der ins Rennen um einen Auslands-Oscar geschickt worden war, hat es nicht auf die Shortlist für den Preis geschafft. Neun Filme sind weiter im Rennen, die Endauswahl wird am 14. Jänner bekannt gegeben.

Favoriten
Unter den Favoriten befinden sich Streifen wie Mustang aus Frankreich, Im Labyrinth des Schweigens aus Deutschland, Son of Saul aus Ungarn, Die Kinder des Fechters aus Finnland sowie Das brandneue Testament aus Belgien. Insgesamt hatten sich 80 Länder beworben.