König der Löwen und Dunkle Begierde

Filmwoche

Kino-Highlights zum Wochenende

Kinostarts der Woche: König der Löwen und eine dunkle Begierde locken ins Kino.

Damit die kürzer werdende Tage und der nebelige Herbstalltag nicht all zu sehr auf das Gemüt schlagen, versprechen die Kinostarts der Woche Abhilfe. Eine bunte Mischung aus Kinderfilm, Historien-Drama, Liebes-Wirrwarr und Komödie garantieren unterhaltsame Stunden für die gesamte Familie.

Hier kommen Sie zu den aktuellen Kino-Trailern

Die Kinostarts der Woche
"Der König der Löwen 3D"

(USA 1994/2011, 84 min)
Regie: Roger Allers, Rob Minkoff
Web: http://www.disney.de/koenig-der-loewen/
"Der König der Löwen" war 1994 ein Kinoerfolg. Beeindruckende Bilder aus der afrikanischen Savanne und liebevoll gezeichnete Tierfiguren begeisterten Zuschauer und Kritiker gleichermaßen. Neben Abenteuerlust, Gefühlen und Komik vermittelte der Film auch ein Lebensgefühl: "Hakuna Matata" - keine Sorgen, alles in Ordnung! Nun kommt der Klassiker aus dem Hause Disney erneut ins Kino - als 3D-Version, mit gleichem Inhalt.



"Eine dunkle Begierde"

(D/GB/CA 2011, 99 min)
Regie: David Cronenberg
Mit: Viggo Mortensen, Michael Fassbender, Keira Knightley
Web: http://adangerousmethod-themovie.com
Der kanadische Kultregisseur David Cronenberg überzeugt mit der subtilen Adaption des Londoner Theaterhits "The Talking Cure" unter dem Titel "Eine dunkle Begierde". Er beleuchtet Lebensstationen von Sigmund Freund und Carl Gustav Jung, den Vätern der Psychoanalyse. Das vor dem Ersten Weltkrieg in Zürich und Wien spielende Drama bietet dabei vor allem ausgefeilte Schauspielkunst und fokussiert die Affäre von Carl Gustag Jung mit einer Patientin.

"Anonymus"
(D/GB 2011, 130 min)
Regie: Roland Emmerich
Mit: Rhys Ifans, Rafe Spall, Vanessa Redgrave, David Thewlis
Web: http://www.anonymus-film.de
 Es geht um keinen geringeren als den englischen Dramatiker William Shakespeare (1564-1616) - und die umstrittene These einiger Forscher, dass der Dichter seine Werke gar nicht selbst geschrieben hat. Weil sich das Schreiben von Theaterstücken in dieser gesellschaftlichen Schicht einfach nicht ziemt, will der Graf von Oxford seine Werke unter einem fremden Namen veröffentlichen. Dafür guckt er sich einen der ehrgeizigen Nachwuchsdramatiker aus, die ihre Tage in London zwischen Pub und Theater zubringen. Wie durch einen Zufall wird ein Wein, Weib und Gesang zugetaner Schauspieler, nämlich jener William Shakespeare, zum Autor von de Veres Stücken gekürt und lässt sich fortan feiern. 



"Krieg der Götter"
(USA 2011, 110 min)
Regie: Tarsem Singh
Mit: Mickey Rourke, Freida Pinto, Luke Evans, Stephen Dorff
Web: http://www.immortalsmovie.com
Der unbarmherzige König Hyperion führt seine blutdürstige Armee auf einen mörderischen Feldzug quer durch Griechenland und hinterlässt dabei eine blutige Spur der Verwüstung. Er ist auf der Suche nach einer legendären Waffe, einem sagenumwobenen Bogen, der ihm übermenschliche Macht verleihen soll. Mit Hilfe dieser Waffe will er die einst von den Göttern verbannten Titanen aus den Tiefen der Unterwelt, dem Tartarus, befreien, sich an den Göttern des Olymps für deren Sturz rächen und die Menschheit für immer zerstören.

"I'm Still Here"
(USA 2010, 107 min)
Regie: Casey Affleck
Mit: Joaquin Phoenix
Web: http://www.imstillheremovie.com/
 "Ich will die Rolle des Joaquin nicht länger spielen", meinte Joaquin Phoenix im Herbst 2008 und kündigte seinen Rückzug aus der Filmbranche an. Dass der Hollywoodstar in den kommenden zwei Jahren die Rolle seines Lebens spielen würde, dachte damals noch keiner. Nach Erscheinen von "I'm still here" lüftete sich das Geheimnis: Ja, der fluchende, aggressive Phoenix ist nur gespielt - und das gut.

"What A Man"

(D 2011, 95 min)
Regie: Matthias Schweighöfer
Mit: Sibel Kekilli, Matthias Schweighöfer
Web: http://www.whataman.de/
Was macht einen Mann eigentlich zu einem Mann? Alex wurde von Carolin betrogen und flüchtet sich zu Nele. Matthias Schweighöfers erste Regiearbeit ist wundervoll tiefgründiger Romantik-Slapstick.

"Blue Valentine"
(USA 2010, 120 min)
Regie: Derek Cianfrance
Mit: Michelle Williams, Ryan Gosling
Web: http://www.bluevalentine.senator.de/
Der Studienabbrecher Dean Pereira und die Medizinstudentin Cindy Heller verlieben sich unsterblich ineinander. Obwohl Cindy von ihrem Ex-Freund schwanger ist, entscheidet sich das Paar zu heiraten und Cindys Tochter als gemeinsames Kind zu erziehen. Die Liebe der Beiden weicht nach mehreren Jahren jedoch dem Alltagstrott. Wo ist die Leidenschaft und Liebe geblieben?



"Taste The Waste"
(D 2011, 88 min)
Regie: Valentin Thurn
Web: http://www.tastethewaste.com/
Der Dokumentarfilm greift Missstände rund um den Müll auf. 50 Prozent aller Lebensmittel werden weggeworfen: Jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot. Das meiste davon endet im Müll, bevor es überhaupt den Verbraucher erreicht. Und fast niemand kennt das Ausmaß der Verschwendung. Wer macht aus Essen Müll? Welche Folgen hat die globale Nahrungsmittel-Vernichtung für das Klima? Und für die Ernährung von sieben Milliarden Menschen?