Lou Reed als Regisseur in "Red Shirley"

Viennale

Lou Reed als Regisseur in "Red Shirley"

Der Rockstar präsentiert heute bei der Viennale seinen Film "Red Shirley“. 

Der Film ist gerade mal 28 Minuten lang und wurde von einem Regie-Neuling gedreht. Trotzdem ist das Wiener Gartenbaukino am 2.11. (20.30 Uhr) ausverkauft, wenn Red Shirley gezeigt wird. Denn der Regie-Novize, der selbst zur Premiere kommt, ist Rockstar Lou Reed.

Holocaust
Reed lässt seine Tante Shirley, die 1909 als Shulamit Rabinowitz in Polen geboren wurde, aus ihrem Leben berichten: Von der Flucht vor dem Holocaust, ihrer Arbeit als unterbezahlte Näherin in New York und ihren Aktivitäten als Gewerkschafterin. Am Mittwoch (15.30, Gartenbau) kann man Reed als Musiker auf der Leinwand erleben: Julian Schnabel verfilmte die Reed-Performance Berlin.