Der deutsche Shootingstar Matthias Schweighöfer (30) hat mit der Filmfirma Warner Brothers einen Exklusivvertrag über vier Kinofilme abgeschlossen. Wie Warner am Montag in Hamburg mitteilte, wird Schweighöfer mit seiner Produktionsfirma Pantaleon und seinen Partnern Dan Maag und Marco Beckmann vier Filme für Warner produzieren. Er soll Regie führen und die Hauptrolle übernehmen. Die Arbeiten würden im Anschluss an seine nächste Produktion "Schlußmacher" anlaufen, hieß es.

Shooting-Star

Schweighöfer schloß mit Warner Deal ab

Der deutsche Mieme soll vier Filme für Warner vor und hinter der Kamera arbeiten.

Er gilt als Shooting-Star der deutschen Film-Branche schlecht hin. Der 30-jährige Mieme Matthias Scheighöfer  hat mit der Filmfirma Warner Brothers einen Exklusivvertrag über vier Kinofilme abgeschlossen. Wie Warner am Montag in Hamburg mitteilte, wird Schweighöfer mit seiner Produktionsfirma Pantaleon und seinen Partnern Dan Maag und Marco Beckmann vier Filme für Warner produzieren. Er soll Regie führen und die Hauptrolle übernehmen. Die Arbeiten würden im Anschluss an seine nächste Produktion "Schlußmacher" anlaufen, hieß es.

Warner Bros. freut sich über Deal
Willi Geike, Präsident und Geschäftsführer der Warner Bros. Entertainment GmbH, erklärte, sein Unternehmen freue sich sehr auf die Zusammenarbeit. "Matthias Schweighofer zählt als Hauptdarsteller, Regisseur und Produzent zu den herausragenden Talenten in Deutschland und hat mit seinen Partnern sehr erfolgreiche Filme produziert." Schweighöfer wird in der Mitteilung mit dem Satz zitiert: "Ich freue mich riesig, nun zusammen mit Willi Geike und seinem großartigen Team meine Träume zu realisieren."

Scheighöfer Shooting-Star schlechthin
Der in Berlin lebende Schweighöfer hatte im vergangenen Jahr mit seinem Regiedebüt "What a Man" große Erfolge verbucht. Schon drei Wochen nach dem Kinostart zählte der Streifen mehr als eine Million Besucher. In der Ende 2011 angelaufenen Komödie "Rubbeldiekatz" von Detlev Buck mimt er einen wenig erfolgreichen Schauspieler, der für einen US-Film über die Nazizeit in Frauenkleider schlüpft. Für "Kammerflimmern" hatte Schweighöfer 2005 unter anderem den Bayerischen Filmpreis erhalten.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×