Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Bei Wien-Dreh

Mission: Impossible: Peinlicher Fehler

Alte U-Bahn-Garnitur fährt ein, aber ein neuer Wagon fährt ab.

Auch große Hollywood-Produktionen sind scheinbar nicht vor kleinen Schnittfehlern gefeit. In einem Trailer mit Wien-Szenen ist nämlich zu erkennen, dass den Machern von "Mission: Impossible - Rogue Nation" ein fast zu übersehendes Hoppala passiert ist. Eine alte U-Bahn-Garnitur verwandelt sich wie durch ein Wunder in eine neue. Na gut...wahrscheinlich fällt das auch wirklich nur eingefleischten Wienern auf.

Fauxpas
Der Fehler geschah beim Dreh in der U-Bahn-Station "Schottenring", wo gerade eine Szene mit Simon Pegg gedreht wurde. Er mimt den Agenten Benji Dunn, der in der Menge von einem Unbekannten ein Kuvert in die Hand gedrückt bekommt. Zuerst sieht man die alte U-Bahn einfahren, Pegg nimmt eine Brille aus dem Kuvert, dann folgt ein Schnitt und plötzlich hat der Wagon auch einen roten Streifen - es handelt sich also um eine der neuen U-Bahn-Garnituren.

Ein bisschen peinlich ist dieser kleine Fauxpas zwar schon, aber für die Handlung des Films ist er wenigstens nicht störend.

Diashow: Tom Cruise in Wiener U-Bahn