Arnie

Arnie ,is back‘ im Kino

Neu im Kino: Arnies ,The Last Stand‘

Nächsten Donnerstag startet Arnis neues Action-Movie „The Last Stand“.

Popcorn Kino. In einer amerikanischen Kleinstadt an der mexikanischen Grenze waltet Sheriff Ray Owens (Arnold Schwarzenegger). Er hat sich vor Jahren gegen einen auszehrenden Job in L. A. entschlossen und schlägt sich nun mit Bagatellen und schrägen Vögeln herum. Als der Drogenboss Cortez (Eduardo Noriega) der Polizei entwischt und mit einem rasanten Flitzer Richtung Mexiko brettert, sind Owens und sein kleines Team die einzigen, die sich ihm entgegenstellen.

Action pur
Dialoge sind trotz seiner Polit-Erfahrung noch immer nicht Arnies Stärke. Selbst das lockerste Geplänkel wirkt irgendwie bemüht. Doch wenn es zur Action kommt, ist Arnies Leistung beachtlich. Mit seinen 65 Jahren muss er sich vor jüngeren Kollegen nicht verstecken, und gleichaltrige wie Sylvester Stallone können sowieso einpacken.

Unerschrocken
In der Rolle des unerschrockenen, integeren Gesetzesmannes wirkt Schwarzenegger überzeugend. Lustig sind die Anspielungen auf sein Alter. Da wird von der Lesebrille für die Spurensuche bis zur Antwort auf die Frage: „Wie fühlst du dich?“ – „Alt!“ nichts ausgelassen. Eine witzige Nebenrolle als durchgeknallter Waffenfetischist ist mit Jackass-Star Johnny Knoxville treffend besetzt.

Drillinge
The Last Stand ist kein Meisterwerk der Filmgeschichte, aber solides Popcornkino. Bald gibt es noch mehr Arnie zu sehen: Gerüchte besagen, dass er wieder in die Rolle des Terminators schlüpfen könnte. Auch eine Fortsetzung des Kassenschlagers Twins mit Danny DeVito und Eddie Murphy (!) als Drillinge ist plausibel.