Niki Lauda Film

Hollywood ruft

Niki Laudas Leben wird verfilmt

Oscar-Drehbuchautor Peter Morgan schreibt Drehbuch über Formel-1-Legende.

„Jeder, der bereit ist, sich das rechte Ohr zu versengen, kann sich als Hauptdarsteller bewerben.“ Mit seinem typisch trockenen Humor kommentiert Niki Lauda (62) im ÖSTERREICH-Gespräch die Filmpläne um seine Person.

Die außergewöhnliche Karriere von Niki „Nazionale“ ist nämlich endgültig Hollywood-reif und soll verfilmt werden.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von keinem Geringeren als dem britischen Starautor Peter Morgan (48), der auch die Vorlage zum Film 360 lieferte, der derzeit mit Jude Law in Wien gedreht wird, und für seine geniale Hommage an Königin Elisabeth II in The Queen mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Schicksalsjahr
„Morgan ist ein kompetenter Mann“, versichert Lauda. Deshalb habe er keine Sekunde gezögert, als Morgan ihn vor drei Monaten anrief und fragte, ob er dieses Projekt unterstützen möchte.

„Wir haben uns ein paar Mal in Wien getroffen und alles besprochen“, erzählt Lauda. Das Drehbuch soll bereits fix und fertig sein. Konkret geht es darin um das Schicksalsjahr in Laudas Leben: 1976, als er auf dem Nürburgring fast tödlich verunglückt wäre und von seinem Dauerrivalen James Hunt geschlagen wurde. „Das war eine Mann-gegen-Mann-Situation“, so Lauda. „Morgan wollte genau wissen, wie wir damals getickt haben.“

Suche nach Film-Niki
Offen ist tatsächlich noch – siehe oben – die Frage des Hauptdarstellers. „Wenn die Gage stimmt, wird das sicher kein Problem“, spielt Lauda auf die Suche nach einem geeigneten Lookalike an. In Hollywood sei schließlich alles möglich. Ungewiss ist, wann der Film in die Kinos kommt. „Die Drehs beginnen erst nächstes Jahr“, weiß Lauda.