Mama Illegal

ORF-Film

"Mama Illegal" wird im EU-Parlament gezeigt

Die Vorführung des preisgekrönten Films findet am 4. Dezember  statt.

 Der österreichische Dokumentarfilm "Mama Illegal" von Ed Moschitz wird morgen, Dienstag, im EU-Parlament in Brüssel den Abgeordneten vorgeführt. Der ORF-Redakteur und Regisseur wurde ebenso zum anschließenden Gespräch über illegale Migration und Menschenhandel geladen wie zwei der moldawischen Protagonistinnen.

Hier der Trailer zum Film



Von der Reportage zum Kinofilm
Der Film war ursprünglich als Reportage für die Sendereihe "Am Schauplatz" geplant und wuchs sich schließlich zu einer Langzeitdoku aus, die sich über mehr als sieben Jahre mit dem Lebensumfeld von drei Frauen beschäftigt, die illegal nach Westeuropa reisen, um dort zu arbeiten. Die mehrfach preisgekrönte Milieustudie wird zudem auch am 6. Dezember im Goethe-Institut in Brüssel gezeigt.

Diashow: Die Top-Filmstarts 2012

Die Top-Filmstarts 2012

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.