"Periferic": Flucht in eine bessere Welt

Drama

"Periferic": Flucht in eine bessere Welt

Korruption, Gewalt und Hoffnungslosigkeit: Realität am Rande Europas.

Matilda (Ana Ularu) wird für einen Tag aus dem Gefängnis entlassen. Sie darf zum Begräbnis ihrer Mutter reisen. Doch die junge Frau nutzt den Ausgang, um eine Flucht zu planen: Weit weg will sie ein neues, freies Leben beginnen. Zuerst ist sie gezwungen, sich ihrer Vergangenheit zu stellen: Sie braucht Geld und sucht ihren Sohn.

Schauspielerin Ularu trägt diesen Film, der uns in eine Welt voller Korruption, Gewalt und Hoffnungslosigkeit führt. Unsentimental wird eine Frau gezeigt, die sich aus eigener Kraft helfen möchte. Ularu hätte sich gut als Lisbeth Salander in der Verfilmung der Millennium-Reihe gemacht.
 

Periferic
A/RO 2010. 87 Min. Von Bogdan George Apetri. Mit Ana Ularu, Andi Vasluianu, Timotei Duma.
Bewertung:

© TZ ÖSTERREICH