Poolinale: Musikfilm-Festival startet

Top Kino

Poolinale: Musikfilm-Festival startet

Mit Filmen zur Musik von Arcade Fire, PJ Harvey und Feist.

Nicht zuletzt mit dem US-Regisseur Spike Jonze hat das eher untergründige Genre des Musikfilms in den vergangenen Jahren wieder Auftrieb erhalten. Kein Wunder also, dass Jonzes jüngste Zusammenarbeit mit der kanadischen Band Arcade Fire, der 30-minütige Berlinale-Wettbewerbsbeitrag "Scenes from the Suburbs", als Teil des ersten Musikfilm-Festivals "Poolinale" angekündigt wird. Von Freitag bis Sonntag (17.-19. Juni) sind insgesamt fünf Programmpunkte im Wiener Top Kino zu sehen.

Rahmenprogramm
Mit dabei sind u.a. "Let England Shake" mit der Musik von PJ Harvey und "Look at What the Light Did Now" mit der Musik von Feist, wie einer Aussendung des kleinen Festivals zu entnehmen ist. Im Rahmenprogramm finden sich eine Party in der philiale am Samstag und zum Abschluss ein Sonntagsbrunch mit Clips der Plattform "They Shoot Music, Don't They?". Veranstaltet wird das Festival von der Swimming Pool Sync & Licensing KG.

www.poolinale.at