Premieren-Hype

Jetzt pottert es in Österreich

Mitternachts-Premiere war Hit: Jetzt schreiben schon die Fans ein neues Buch.

Tausende Fans, darunter auch viele Jugendliche, die bis um 2.15 Uhr in der Früh (!) im Kino saßen. Noch nie gab es bei uns so einen Film-Hype wie um Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2.

In der Nacht auf Mittwoch, um Punkt 0.01 Uhr, startete das allerletzte Leinwand-Abenteuer des kleinen Zauberers. Und gleich 60 (!) heimische Kinos zeigten den finalen Endkampf zwischen Gut (Potter, Daniel Radcliffe) und Böse (Lord Voldemort, Ralph Fiennes) in speziellen Mitternachtsvorstellungen. Und die heimischen Fans, die seit dem Buchfinale fast vier Jahre lang auf den Film warten mussten, zelebrierten den letzten Zauber als große Show: unzählige Potter-Doubles, viele Verkleidungen und eine Stimmung wie am Fußballplatz.

Diashow: Diashow: Harry Potter zaubert ein letztes Mal - letzte Folger - BILDER

Diashow: Harry Potter zaubert ein letztes Mal - letzte Folger - BILDER

×

    200.000 Tickets
    Heute ab 14 Uhr läuft das bombastische 3-D-Spektakel mit Drachen, Todessern und Horkruxen dann auch in allen anderen Kinos an. Mit über 300 Vorstellungen ist das der größte Kinostart des Jahres. Bis zum Wochenende rechnen Insider alleine in Österreich mit über 200.000 Besuchern und weltweit werden Einnahmen von über 350 Millionen Dollar erwartet. Schon den ersten Teil der Final-­Saga sahen im Vorjahr bei uns über 600.000 Fans.

    Fans schreiben Potter-Buch
    Seit Juli 2007 hat Joanne K. Rowlings mit Harry Potter abgeschlossen. Auch auf ihrer neuen Website http://pottermore.com gibt es ab Oktober bloß Mini-Storys – aber keine heiß ersehnte Fortsetzung! Die kommt nun von den Fans: Die Mitglieder des deutschen Potter-Fanklubs arbeiten an einem neuen Buch. 26 Kapitel sind bereits fertig!
     

    Emma Watson: Geheimer Potter-Star

    Die Potter-Premierenfeier in New York machte es einmal mehr deutlich: „Emma! Emma!“-Rufe übertönten die nach Harry Potter-Hauptdarsteller Daniel Radcliffe deutlich, Emma Watson (21) ist zum Zauber-Star avanciert. Und sonnte sich im Blitzlichtgewitter in einem bronzenen Tafttraum von Bottega Veneta.

    Zuvor hatte Watson (27 Mio. Euro schwer!) als einzige des Hauptdarsteller-Trios ihren Auftritt in der Late Show von David Letterman, wo es zum Mini-Eklat kam: Auf die flapsige Frage des Kult-Talkers (Daniel Radcliffe hatte jüngst Alkoholprobleme eingestanden): "Trinken Sie überhaupt etwas, oder nehmen Sie andere Betäubungsmittel ein?" antwortete Watson spitz: "Ich sterbe hier. Können wir bitte fortfahren. Ich sage dazu nichts!" Und wollte das Studio verlassen.