Harrison Ford in Blade Runner und Ridley Scott

Viele Projekte

Scott: "Blade Runner 2" kommt sicher

Das Drehbuch sei gut. Auch "Prometheus 2" will er angehen.

Manchmal hat man den Eindruck, dass der Tag für Ridley Scott mehr als nur 24 Stunden haben muss, denn vor dem Arbeitspensum des bald 77-Jährigen würde wohl so mancher Jungspund vor Ehrfurcht erstarren. Scott steht einfach niemals still. Kaum dreht er einen Film, laufen nebenher auch schon die Planungen für den nächsten. Nun bestätigte der Altmeister des Actionkinos, dass gleich zwei heißt erwartete Projekte schon ganz fix in seinem Terminkalender stehen, nämlich „Blade Runner 2“ und „Prometheus 2: Paradise“.

Fix in Planung
Sogar die Drehbücher zu den beiden Filmen seien schon komplett fertiggestellt, wie Ridley Scott in einem Interview mit Entertainment Weekly versicherte. Von „Blade Runner 2“ sei er geradezu begeistert. „Natürlich beinhaltet es Harrison (Ford), der nach all den Jahren ein Überlebenskünstler ist, trotz des Unfalls. Also ja, es wird passieren“, so der Regisseur mit einem kleinen Seitenhieb auf den Beinbruch Fords am Set von Star Wars.

Volle To-Do-Liste
Ein wenig werden sich die wartenden Fans aber noch gedulden müssen, denn trotz seines Tatendrangs, stehen die beiden Filme nicht an erster Stelle der To-Do-Liste. Derzeit wollen noch die Dreharbeiten zu „Exodus: Götter und Könige“ mit Christian Bale und Ben Kingsley beendet sein. Der Film soll noch im Dezember in die Kinos kommen. Danach folgt die Romanverfilmung „The Martian“ mit Matt Damon, der für November 2015 angesetzt ist. Gleich danach, will Ridley Scott sich auch schon „Blade Runner 2“ widmen und danach steht „Prometheus 2: Paradise“ auf dem Programm.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2014

Die Kino-Highlights des Jahres 2014

×