Schnitzlers "Reigen" als Film

Adaption

Schnitzlers "Reigen" als Film

„360“, Meirelles’ Film nach Schnitzlers „Reigen“, läuft in den Kinos an.

Der in Wien lebende englische Drehbuchautor Peter Morgan (Die Queen) erhielt vom ORF den Auftrag, zum 150. Geburtstag von Arthur Schnitzler ein Werk des Wiener Seelenforschers filmgerecht zu bearbeiten. Er entschied sich für das einstige Skandalstück Reigen über Sexualnot, scheiternde Liebesversuche und verlogene Doppelmoral, verwendete aber keinen der zehn Dialoge, in deren Mittelpunkt der Sexualakt steht, sondern behielt nur die Form des erotischen Stationendramas, den Kreis, bei.

Drehort Wien
Herausgekommen ist der brasilianisch-französisch-britisch-österreichische Episodenfilm 360, in Szene gesetzt vom brasilianischen Regisseur Fernando Meirelles (City of God), der mit einer fulminanten Besetzung – Jude Law, Anthony Hopkins, Rachel Weisz, Moritz Bleibtreu und Burgschauspieler Johannes Krisch – aufwartet. Der Streifen über Beziehungskrisen, Liebe und Betrug im 21. Jahrhundert, dessen erste und letzte Szene in Wien gedreht wurden, läuft morgen in den Kinos an.

Diashow: Die Top Kino Filme 2011

Die Top Kino Filme 2011

×