Sensations-Start für "Tribute von Panem"

35.000 sahen Kino-Start

Sensations-Start für "Tribute von Panem"

„Rebellin“ Jennifer Lawrence lockt auf der ganzen Welt Jugendliche in die Kinos.

Nachdem Katniss erfährt, dass ihr Heimatdistrikt 12 vollständig ruiniert wurde, begibt sie sich dorthin, um die Ausmaße der Zerstörung in Augenschein zu nehmen. Bis auf die Unterkünfte für die Sieger der „Hunger Games“ wurde der gesamte Bezirk von der Regierung in Schutt und Asche gelegt. Allein der Familienkater „Butterblume“ hat überlebt.

Previews
Der dritte Teil der Abenteuerreihe Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 1 sorgt auch beim österreichischen Publikum vom Start weg für Begeisterung. 35.000 sahen an den ersten beiden Tagen den dritten Teil der Saga rund um die wehrhafte Protagonistin Katniss Everdeen – verkörpert von Jennifer Lawrence. Über 15.000 Kinobesucher verfolgten Mockingjay im Rahmen der Double- und Triple-Features sowie in den Previews.

Studenten nach der Kino­premiere verhaftet
In Thailand nahm die Premiere sogar politische Dimensionen an: Studenten, die mit dem rebellischen „Dreifingergruß“ aus Panem grüßten, wurden verhaftet. Der Film wurde teilweise aus den ­Kinos verbannt.