'3096 Tage': Neue Fotos

So sieht Natascha im Film aus

Der Film erzählt Nataschas Geschichte teilweise neu.

Ein kleines Schulmädchen, gerade acht Jahre alt, am Rücken die Schultasche und in ihren Augen die blanke Angst: Die erschütternde Entführung von Natascha Kampusch ist eine der ersten Szenen des Films 3096 Tage, der am 28. Februar 2013 ins Kino kommt. Amelia Pidgeon spielt die junge Natascha: unschuldig, stets mit schüchternem Blick und verschreckt. In Gefangenschaft von Entführer Wolfgang Priklopil magert Natascha, jetzt dargestellt von Antonia Campbell-Hughes, sichtlich ab. Für diese Aufnahmen baute Bavaria das Kellerverlies detailgetreu in zwei mal drei Meter Größe und einer Höhe von 1,60 Meter nach.

Liebes-Story?
3096 Tage, das auf persönlichen Gesprächen des verstorbenen Drehbuch-Autors Bernd Eichinger mit Natascha basiert, erzählt die Geschichte der Gefangenschaft teils neu: Liebesszenen des Peinigers mit Natascha finden ebenso wie gemeinsame Ausflüge wie etwa zum Skifahren Platz im Film.

(prj)