“The Woman in Gold”

Nazis, Trenchcoats und Oldtimer in Wien

Hollywood-Produktion sorgt hinter der Votivkirche für ungewöhnliche Bilder.

Beim Schlendern durch den Wiener Votivpark am Donnerstagmorgen kam so mancher Passant ins Staunen. Glänzend polierte Oldtimer, edle Herren in Trenchcoats und weniger imposante Gestalten in Nazi- und SS-Uniformen haben ihr Lager hinter der Votivkirche aufgeschlagen. Die Erklärung für den ungewohnten Anblick: Das Filmteam von "The Woman in Gold" dreht in Wien.

Von den Stars der Produktion, darunter Katie Holmes, Helen Mirrer und Ryan Reynolds, war zur Enttäuschung der zahlreichen Schaulustigen aber noch nichts zu sehen.

Diashow: "The Woman in Gold" in Wien

Die Produktion von BBC und der Produktionsfirma von Harvey Weinstein wird insgesamt drei Wochen in Wien die Zelte aufschlagen. Seit 22. Juni drehen Helen Mirren, Ryan Reynolds, Daniel Brühl, Tom Schilling, Moritz Bleibtreu oder Katie Holmes in der Bundeshauptstadt die Geschichte um Maria Altmann und jene fünf Klimt-Gemälde aus dem Belvedere, die 2006 an sie restituiert wurden.

Gedreht wird an klassischen Wiener Standorten wie dem Belvedere, der Akademie der bildenden Künste, im Rathaus, dem Palais Auersperg oder dem Semperdepot. Nach Wien wandert die Crew dann nach Los Angeles und London weiter, wo im Studio gedreht wird.