2 Stunden Verspätung

Tom Cruise lässt die Promis warten

ÖSTERREICH-Reporterin Daniela Bardel erzählt von der Premiere.

Für Tom Cruise und die Weltpremiere seines neuen Films "Mission: Impossible - Rogue Nation" richtete Wien ein Event der Sonderklasse aus. Mit Glanz, Glamour und strahlendem Wetter konnte die österreichische Hauptstadt durchaus mit Hollywood mithalten. Eigentlich war das Spektakel um die Filmstars perfekt organisiert, doch Tom Cruise machte vor allem den Promis einen Strich durch die Rechnung.

Die Fans und Presse freuten sich. Der Schauspieler schrieb stundenlang Autogramme , posierte für Selfies und gab Interviews. Das wäre ja an sich eine wirklich nette Geste, hätten die erlesenen Gäste nicht schon längst in der Wiener Staatsoper für die Filmvorführung Platz genommen. Doch Tom ließ die Promis warten - und das ganze 2(!) Stunden lang.

Diashow: Tom Cruise: Premiere in Wien

Warten, warten & noch mehr warten
ÖSTERREICH-Society Reporterin Daniela Bardel war live vor Ort und bestätigt das Chaos. "Es hat immer geheißen, um 19 Uhr ist Einlass. Wir sind beim Seiteneingang hineingeschleust worden, weil nur die Super-VIPs über den Red Carpet durften. Um 19 Uhr hieß es dann, bitte alle reingehen, wir haben uns reingesetzt und dann passierte nichts. Es hat auch niemand mit uns gesprochen, wir wussten nicht, was passiert. Da saß Gery Keszler, der Heidegger, vorne der Ofczarek und haben gewartet", beschreibt sie gegenüber Society TV das mühsame Warten auf Tom Cruise.

Als nach einer halben Stunde noch immer nichts geschah, machten sich die ersten Leute auf den Weg nach draußen. "Ein paar sind einfach was trinken gegangen, weil es gab dann auch ab acht nichts mehr zu trinken, weil die damit gerechnet haben, wir sitzen drinnen und sie müssen nichts mehr servieren", erzählt Daniela Bardel.

Kein Essen, keine Getränke und Mega-Hitze in der Oper. Ratlosigkeit und Erschöpfung machten sich breit, einige spielten auch mit dem Gedanken, zu gehen. Als Tom Cruise dann endlich kam, war aber alles wieder gut - auch die Stimmung "Andererseits fand ich es auch nett, dass er die Fans einmal wichtiger genommen hat. Es gab auch Szenenapplaus während dem Film. Er hat sich ja den ganzen Film angesehen, hat den Simon Pegg umarmt und war erleichtert, dass die Stimmung dann doch noch so gut war."

Diashow: Cruise in Wien: Die Promi-Gäste

Larissa Marolt.

Larissa Marolt.

Larissa Marolt.

Larissa Marolt.

Armin Assinger & Freundin Sandra.

Armin Assinger & Freundin Sandra.

Armin Assinger & Freundin Sandra.

Schauspieler Nicholas Ofczarek.

Schauspieler Nicholas Ofczarek.

Schauspieler Nicholas Ofczarek.

Gery Keszler.

Gery Keszler.

Gery Keszler.

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Lilian Klebow.

Lilian Klebow.