Diashow Über eine Million pilgerten in "Feuchtgebiete"

Skandalfilm

Über eine Million pilgerten in "Feuchtgebiete"

Der Bestsellerverfilmung beschert den Kinokassen einen wahren Geldregen.

Die Verfilmung von Charlotte Roches Bestseller "Feuchtgebiete" hat mehr als eine Million Besucher ins Kino gelockt. Nach der Premiere beim Festival in Locarno war David Wnendts Roman-Adaption mit Carla Juri in der Hauptrolle am 22. August auf der großen Leinwand gestartet. In Deutschland kam der Film auf knapp 900.000 Zuschauer, in Österreich und der deutschsprachigen Schweiz auf weitere 130.000, wie der Majestic Filmverleih am 24. September in Berlin mitteilte. Die Millionen-Marke wurde am Wochenende geknackt.

Schlüpfriges Kino-Abenteuer
Masturbation, Intimrasur und Hämorrhoiden: Der explizite Stoff, mit dem die deutsche Moderatorin Charlotte Roche 2008 schlagartig zur Skandal- und Bestsellerautorin zugleich wurde, schien kaum verfilmbar. Nun schafft es "Feuchtgebiete" unter der Regie von David Wnendt ("Kriegerin") als amüsantes und provokatives Feuerwerk zwischen Ekel, Tiefgang und jugendlichem Charme doch auf die Leinwand und sorgt für gefüllte Kinosäle.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2013

Die Kino-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.