Christoph WALTZ

US-Charts

Musketiere mit Waltz floppen an Kinokassen

"Paranormal Activity 3" mit 39 Millionen Euro am ersten Wochenende großer Sieger.

An den amerikanischen Kinokassen hat der Psychothriller "Paranormal Activity 3" den Roboter-Box-Film "Real Steel" von der Spitze verdrängt. Der dritte Teile der Mysteryserie spielte nach Angaben der "Los Angeles Times" an seinem ersten Wochenende in den USA und Kanada satte 54 Millionen Dollar (39 Millionen Euro) ein. Hugh Jackmans Roboter schafften mit 11,3 Millionen gerade einmal ein Fünftel dessen, es genügte aber noch für den zweiten Platz.

Musketiere floppten
Ganz knapp dahinter mit 10,9 Millionen: " Footloose ", ein Remake des Tanzfilm-Klassikers aus dem Jahr 1984. Enttäuschend starteten die " Drei Musketiere ". Die deutsche Koproduktion landete nur auf Platz vier. Der Film wartet zwar mit Stars wie Milla Jovovich, Orlando Bloom und Christoph Waltz auf, dazu kommt noch viel Degengeklirre und Kanonenballerei. Dennoch reichte es gerade einmal für 8,8 Millionen Dollar am Eröffnungswochenende für den Alexandre-Dumas-Klassiker - ein Debakel.