"Vaterfreuden"-Premiere

Matthias Schweighöfer eroberte Wien

Der deutsche Schauspieler stellte seinen neuen Film mit Tom Beck in Wien vor

Endlich war es soweit: Matthias Schweighöfer brachte seinen neuen Film "Vaterfreuden" nach Wien. Am 4. Februar stellte der deutsche Frauenschwarm höchstpersönlich den Streifen im Cineplexx Donau Plex vor.  Weil er den Red Carpet aber nicht alleine entlang laufen wollte, nahm er sich seinen Kollegen Tom Beck als Verstärkung mit und verzauberte seine Fans in der Bundeshauptstadt.

Hier der Trailer zum Film

 "Vaterfreuden" mit allen Höhen und Tiefen
Deutschlands Kinoliebling Schweighöfer hat einen neuen Film am Start und blickt "Vaterfreuden" entgegen. Er spielt darin einen eingefleischten Junggesellen, der mit dem Familien-Lebensstil seiner besten Freunde nicht sonderlich viel anfangen kann - bis er selbst durch den schmerzhaften Biss eines Frettchens zeugungsunfähig wird. Zufälligerweise aber hat er kurz vorher auf Anregung seines chaotischen Bruders Henne (Friedrich Mücke) eine Samenspende abgegeben.

Auf der Suche nach einer Familie
Er macht sich auf die Suche nach der Frau (Isabell Polak), die sein Kind austrägt - und bringt so Einiges durcheinander. Unter anderem die Hochzeitspläne der Dame. Sie ist nämlich drauf und dran Ralph (Tom Beck) das Ja-Wort zu geben. Ob sie es wirklich tun wird können Sie bald selbst herausfinden.  Denn  am 7. Februar läuft der das neue Schweighöfer-Abenteuer regulär in den heimischen Kinos.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2014

Die Kino-Highlights des Jahres 2014

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern