Wiener Staatsoper wird zu Hollywood

Mega-Bühne am Ring

Wiener Staatsoper wird zu Hollywood

Staatsoper wird zu Europas größtem IMAX-Kino, davor kreischen 3.000 Fans.

Fan-Zonen am abgesperrten Ring, ein Red Carpet als Feststiege in sechs Meter Höhe und links und rechts von der Wiener Staatsoper Mega-Screens für die 3.000 Fans von Tom Cruise: Die erste Weltpremiere in Wien wird ein Spektakel à la Hollywood.

Auch in der Oper wird den 1.000 geladenen Gästen der 5. „Mission: Impossible“-Blockbuster auf einer extra angefertigten IMAX-Leinwand vorgeführt. 17 Meter breit und 9,5 Meter hoch – über die ganze Opernbühne.

Ansturm
Schon seit gestern ist der Ring vor der Oper für die Aufbauarbeiten der Fan-Tribünen gesperrt. Heute ab 16 Uhr steigen die Chancen, dass Tom Cruise ein Bad in der Menge nimmt.

Diashow: Tom Cruise: 1. Tag in Wien