Wirbel um Film - Jetzt spricht Jolie

Heftige Story

Wirbel um Film - Jetzt spricht Jolie

Viel Unterstützung: Drehgenehmigung in Bosnien soll wieder erteilt werden.

Viel Wirbel um das Regiedebüt von Angelina Jolie. Aufgrund der heftigen Story kam es zu Protesten der Opfervereinigung "Frauen-Kriegsopfer" die bereits erteilte Genehmigung für die Dreharbeiten von Jolie in Zentralbosnien wurde annulliert.

Verurteilt mich nicht
Angelina Jolie sagt ihren Kritikern: "Verurteilt mich nicht, bevor ihr den Film gesehen habt. Klarerweise wird jede filmische Interpretation denen nicht gerecht werden, die eine reale Erfahrung hatten. Das ist keine Dokumentation."

Heftige Lovestory
Die Filmstory spielt während des Bosnien-Krieges von 1992 bis 1995. Die Hauptfigur ist  eine junge muslimische Frau, die von einem serbischen Soldaten vergewaltigt wird, in den sie sich später verliebt. Führende Rollen werden von Schauspielern aus dem Raum Ex-Jugoslawiens bekleidet.

Drehgenehmigung
Jolie bekommt nun viel Unterstützung, auch von Seiten ihrer Kollegen. Die bosnische Regissuerin Jasmila Zbanic (war schon für den Oscar nominiert) sprach von "Primitivismus und Totalitarismus ohne gleichen". Es heißt, die Drehgenehmigung solle in den nächsten Tage wieder erteilt werden.

Diashow: Brad Pitt & Angelina Jolie turteln in Budapest

Krise? Brad Pitt und Angelina Jolie wirken gar nicht unglücklich.

In Budapest versucht Angie sich zum ersten Mal als Regisseurin.

Brad unterstützt sie.

Total verliebt knutschen die beiden am Set.

So intim zeigt das Hollywood-Paar sich selten.

Zärtlich halten "Brangelina" sich in den Armen.

Brad Pitt hinter der Kamera.

Er dokumentiert die Dreharbeiten.

Angelina Jolie bei der Arbeit.