Zeitlos

X-Men reisen zurück in der Zeit

Wolverine muss zurück in die 70er reisen, um die Mutanten in der Zukunft zu retten.

Die Comic-Action rund um die "X-Men" geht in ihre siebente Runde: Das Original-Team der "X-Men"-Saga trifft auf die junge Generation aus dem Prequel "X-Men: Erste Entscheidung" - und Hugh Jackman gibt zum siebten Mal den Wolverine.

Wettlauf mit der Zeit
Die Zukunft sieht alles andere als rosig aus für unsere liebgewonnene X-Men-Truppe. Killerroboter, die Sentinels machen Jagd auf sie. Angesichts der Bedrohung schließen sich Professor X (Patrick Stewart) und Magneto (Ian McKellen) zusammen. SIe wollen das Übel an der Wurzel packen und schicken Wolverine zurück in die Vergangenheit. Dort soll er verhindern, dass die Sentinels überhaupt gebaut werden können, was damals erst durch Mystique (Jennifer Lawrence) möglich wurde. Der Mann mit dem Metallskelett hofft dabei auf Hilfe vom jungen Charles Xavier (James McAvoy), doch der ist psychisch schwer angeschlagen und alles andere als erfreut, als Wolverine bei ihm auftaucht.

Mit Starbesetzung, viel Action, rasantem Tempo und einfallsreichen visuellen Effekten setzte Singe den Comic-Blockbuster in 3D um.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (Originaltitel: X-Men: Days of Future Past)
Action. USA 2014. 131 Minuten
Regie: Bryan Singer
Darsteller: Hugh Jackman, James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Halle Berry, Anna Paquin, Ellen Page, Peter Dinklage, Ian McKellen, Patrick Stewart
Drehbuch: Simon Kinberg, Matthew Vaughn, Jane Goldman
Österreich-Start: 22. Mai 2014

Diashow: X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

×