Designkunst aus dem Dreck der Wiener

Lustig

Designkunst aus dem Dreck der Wiener

864.000 Tonnen Müll werden jährlich in den Müllverbrennungsanlagen Spittelau, Simmeringer Haide und Flötzersteig in Wärme umgewandelt. Der Dreck und der Abfall der Wiener ist aber nicht nur zum Verheizen da, sondern bietet auch einen großen Anreiz zum kreativen Gestalten. Der Wiener Betrieb „gabarage upcycling design“ entwickelt und designt Produkte aus Abfallmaterialien. Die Fernwärme Wien zeigt im Rahmen der Ausstellungsreihe „Heiß und Kalt“ noch bis zum 30. Mai allerlei Designstücke - gemacht aus dem Abfall der Wiener.

Innovative Ausstellung
Abfallmaterialien von Industrie- und Gewerbebetrieben sind für das Team von "gabarage upcycling design" wertvolle Ausgangsmaterialien für den kreativen Designprozess. In Zusammenarbeit mit ausgewählten DesignerInnen und KünstlerInnen sucht das Creativ-Team nach außergewöhnlichen Formen und stellt die nutzlos gewordenen Materialien in einen neuen Kontext. So entstehen ökologisch nachhaltige Designprodukte mit praktischem Nutzen, die durch ihre Gebrauchsspuren einen ganz eigenen und unverwechselbaren Charme entwickeln. Im Sortiment von gabarage finden sich unter anderem Taschen aus Lkw- und Werbeplanen, Kleinmöbelserien aus Filmdosen, alten Verkehrszeichen oder Mülltonnen, Lichtobjekte, Lampen aus verschiedenen Verpackungsmaterialien und vieles mehr.

Sozial engagiert
Die Fernwärme Wien, in dessen Räumlichkeiten die neue Werkschau "Heiß und Kalt" zu bewundern ist, zeigt sich mit diesem Projekt auch von seiner sozialen Seite. Die MitarbeiterInnen des sozialökonomischen Betriebes "gabarage upcycling design" sind beschäftigungslose Personen mit einer ehemaligen illegalen Suchtproblematik. Sie werden innerhalb eines Jahres im Rahmen eines eigens ausgearbeiteten Qualifizierungsprogrammes in den Werkstätten sowie in der Verwaltung und im Verkauf geschult und auf den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet.

„Heiß und Kalt“
Die Ausstellungsreihe „Heiß und Kalt“ von Fernwärme Wien bietet Künstlerinnen und Künstlern aus verschiedenen Kunst- und Stilrichtungen eine Plattform, um ihr Werk der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Schauen sind dementsprechend vielfältig und in den unterschiedlichsten Medien und Formulierungen zu finden. Neben bildender Kunst bietet „Heiß und Kalt“ auch Raum für kunstvolle Verschmelzungen von Projektionen, Videokunst, Sounds und vielem mehr. Im Rahmen von vier Kulturveranstaltungen pro Jahr werden die Kunstwerke im Foyer von Fernwärme Wien der Öffentlichkeit präsentiert.

02. April bis 30. Mai 2008. Fernwärme Wien, Spittelauer Lände 45, 1090 Wien. Täglich von 9.00 – 19.00 Uhr. Eintritt frei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum